Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
Bye-bye, Sales Navigator: LinkedIn verabschiedet sich von dem Tool für Gmail
© LinkedIn

Bye-bye, Sales Navigator: LinkedIn verabschiedet sich von dem Tool für Gmail

Nadine von Piechowski | 20.02.20

Social Media Manager aufgepasst: Das Business-Netzwerk stellt bald den Sales Navigator für Gmail ein. Outlook User können das Tool weiterhin verwenden.

Wer sich mit einem Gmail-Konto bei LinkedIn angemeldet hat, kann noch bis zum 18. März das Sales Navigator Tool nutzen. Bis dahin zeigt das Tool den Usern die LinkedIn-Biographie all ihrer E-Mail-Kontakte an. Von diesem Feature verabschiedet sich das Business-Netzwerk im kommenden Monat. Für viele Social Media Manager und Marketer, die Gmail nutzen, könnte das unbequeme Folgen haben. Denn bisher verwenden Professionals den Sales Navigator, um einen Eindruck von ihrem E-Mail- und potentiellen Geschäftspartner zu bekommen. Die Abschaffung des Tools begründete die Plattform schlicht damit, dass es keinen signifikanten Nutzen für die User hätte. LinkedIn sagte dem Onlineportal SocialMediaToday gegenüber:

We continuously work with our customers and partners to focus on building and supporting the features that best help them build and maintain relationships with their buyers. As a result of low adoption, we have decided to sunset the Sales Navigator for Gmail feature on March 18, 2020.

Microsoft statt Gmail: Soll die Abschaffung des Sales Navigators zu einem Wechsel motivieren?

User, die Outlook nutzen, können auch nach dem 18. März weiterhin die Vorteile des Sales Navigators in Anspruch nehmen.

Der Sales Navigator bleibt für Outlook weiterhin verfügbar © Microsoft

Outlook und LinkedIn gehören bekanntermaßen zu Microsoft. Dass das Business-Netzwerk Tools für Gmail abschafft, diese aber weiterhin bei Outlook verfügbar sind, könnte eine Motivation für viel Professionals sein, den E-Mail-Dienst zu wechseln. So oder so: Das beliebte Tool verschwindet aus den Gmail-Konten. Weitere Informationen dazu, wie die zukünftige Arbeit mit LinkedIn als Gmail-Nutzer aussehen könnte, gab das Netzwerk auf seinem offiziellen Blog bekannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*