Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
Last Christmas’ Learnings: So gelingt die perfekte Weihnachtskampagne
© Wout Vanacker - Unsplash

Last Christmas’ Learnings: So gelingt die perfekte Weihnachtskampagne

Ein Gastbeitrag von Anton Ha | 02.12.20

Dieses spezielle Jahr verlangt nach besonderen Weihnachtskampagnen. So könnt ihr euch mithilfe von Influencern langfristig in den Köpfen der Menschen verankern!

Alle Jahre wieder: Das Weihnachtsgeschäft ist für Unternehmen das lukrativste des ganzen Jahres. Vor allem in diesem speziellen Jahr 2020, das alle vor noch nie da gewesene Herausforderungen gestellt hat, ist es umso wichtiger, es mit einer Kampagne der besonderen Art ausklingen zu lassen, um sich trotz allem positiv und vor allem effektiv in den Köpfen zu platzieren. Warum Weihnachtskampagnen mit Influencern dabei so großes Potenzial bieten und wie ihr euch dabei am besten positioniert, erfahrt ihr hier.

Warum bieten Weihnachtskampagnen ein so großes Potenzial?

Wer auf das Jahr 2020 zurückblickt, der wird wohl im Allgemeinen kaum von einer besonders positiven Erfahrung sprechen. Dies führt dazu, dass auch das Weihnachtsgeschäft für Unternehmen dieses Jahr eine ganz besondere Situation darstellt. Mit dem Black Friday startet die umsatzstärkste Zeit des Jahres. Die Menschen fangen an, ihren Liebsten Weihnachtsgeschenken zu kaufen. Für Unternehmen stellt dies eine wichtige Möglichkeit dar, ihre Angebote zu platzieren, um von dieser lukrativen Zeit zu profitieren. Ab dann müssen sie umso präsenter sein. Unternehmen bieten sich dann zahlreiche Chancen, dies umzusetzen.

In welcher Form lassen sich Weihnachtskampagnen umsetzen?

Die Weihnachtszeit bietet viele Möglichkeiten, sich auf möglichst kreative Art und Weise zu platzieren und dementsprechend von ihr zu profitieren. Im Online-Bereich bietet sich dafür vor allem die Social-Media-Plattform Instagram mit den reichweitenstarken Influencern an, die man in seine Kampagnen einbinden kann und sollte. Ein Beispiel, wie dies umgesetzt werden kann, sind Adventskalender, die einen ideellen Mehrwert bieten. Adventskalender sind die beliebteste Möglichkeit, auf die viele Unternehmen jährlich zurückgreifen. Diese werden in der Regel so umgesetzt, dass es täglich etwas zu gewinnen gibt, was dann zusätzlich durch Influencer beworben werden kann.

Da Adventskalender jedoch sehr häufig verwendet werden, kann es für Unternehmen sinnvoll sein, sich auch einmal von ihnen zu entfernen und auf andere, kreative Möglichkeiten zu bauen oder sie einfach auf eine ganz neue, individuelle Art umzusetzen – vielleicht einmal so, dass nicht jeden Tag etwas gewonnen werden kann, sondern so, dass seinen (potenziellen) Kunden mit Tipps und Tricks Mehrwerte geboten werden.

Wie können Influencer Weihnachtskampagnen unterstützen?

Influencer haben sich als fester Bestandteil von Marketing-Maßnahmen etabliert. Auch bei Weihnachtskampagnen können sie demnach Unternehmen dabei unterstützen, große Erfolge zu erzielen. Der Vorteil? Influencer haben bereits eine Community auf ihrem Social-Media-Profil aufgebaut und bringen eine große Reichweite mit in die Kampagne. Diese kann für den Erfolg einer Kampagne ausschlaggebend sein. Zu ihrer Community haben die Influencer eine persönliche Bindung aufgebaut. Durch ihre Authentizität sehen ihre Follower ihre Bewerbungen eher als Empfehlung eines Bekannten als bloß eine Werbung. Dadurch wird der Kampagne genau die persönliche Note gegeben, die dazu führt, das Produkt oder die Dienstleistung näher an die Menschen heranzubringen und für den so wichtigen Branding-Effekt zu sorgen.

Unternehmen sollten bei der Influencer-Kampagne darauf achten, den Fokus nicht nur auf Masse und Reichweite zu legen, sondern vielmehr darauf, den passenden Influencer für das Produkt und das Unternehmen zu finden und die Qualität dabei nicht aus den Augen zu verlieren. Außerdem sollten die Influencer ihren Followern mit der Kampagne Mehrwert bieten, indem diese mithilfe von Storytelling umgesetzt und den Followern so eine Geschichte an die Hand gegeben wird, die automatisch mit dem Produkt verbunden wird.

Unsere Top 3 Tipps für Weihnachtskampagnen und exklusive Insights:

1. Ideeller statt materieller Mehrwert

Natürlich geht es bei Weihnachtskampagnen für Unternehmen darum, möglichst viel Umsatz zu generieren. Dies sollte aber weder das Primärziel sein, noch sollte es in der ausgearbeiteten Kampagne für die Kunden so rüberkommen, als ginge es nur um das Generieren von Umsatz. Stattdessen sollte es vielmehr darum gehen, einen ideellen Mehrwert zu bieten. Denn nur, wer sich positiv und kreativ in den Köpfen der Menschen platziert, wird langfristig Erfolge feiern.

2. Sich von der Masse abheben

Dieser Tipp gilt natürlich für jegliche Kampagnen, die über das Jahr umgesetzt werden. Vor allem bei einer so lukrativen Möglichkeit wie einer Weihnachtskampagne sollte jedoch darauf geachtet werden, dass man eben nicht einfach das letzte Budget des Jahres verwertet, sondern den Abnehmern einen echten Mehrwert bietet. Nur so ist es möglich, sich auch über Weihnachten hinaus positiv zu positionieren und langfristig davon zu profitieren.

3. Die passenden Influencer

Influencer sind eine tolle Möglichkeit, um der eigenen Kampagne in den sozialen Medien mehr Reichweite und Persönlichkeit zu verleihen. Wichtig ist dabei jedoch, dass der Influencer auch zum Unternehmen und den zu bewerbenden Produkten passt, um einen perfekten „Fit“ darzustellen und der Kampagne die nötige Authentizität zu verleihen.

Best Practices und ihre Insights

Gute Weihnachtskampagnen lassen sich vor allem daran messen, dass man sich auch nach mehreren Monaten oder sogar Jahren noch an sie erinnert. Eine Kampagne, die genau dies bewirkt hat, ist eine Kooperation zwischen dem Unternehmen Cewe und der Bloggerin Valerie, die als @andherflowers mit über 120.000 Followern auf Instagram bekannt ist. Auf besonders kreative Art und Weise stellte sie im letzten Jahr das Cewe Fotobuch mithilfe von Storytelling vor. Das Ergebnis? Über 5.000 Likes, viel Interaktion in Form von Kommentaren und eine nachhaltig positive Platzierung des Unternehmens Cewe.

Ein anderes sehr gelungenes Beispiel stellt eine Kooperation zwischen der Bloggerin @die.kim und der Marke Lego dar. In der Vorweihnachtszeit präsentierte die Influencerin mit einer halben Million Followern das neue Spielzeug mithilfe ihrer Kinder auf individuelle Art und Weise. Auch hier fiel das Ergebnis durchweg positiv aus: Knapp 45.000 Likes und fast 1.000 Kommentare konnten generiert werden und auch hier konnte sich Lego auf äußerst kreative Art und Weise mithilfe eines Influencers präsentieren.


Last Christmas‘ Learnings? An Weihnachtskampagnen führt kein Weg vorbei! Weihnachten ist eine ganz besondere Zeit – sowohl privat als auch für den Handel. Vor allem im Online-Bereich gibt es mithilfe der Social-Media-Plattformen zahlreiche Möglichkeiten, eine Kampagne (mit Influencern) umzusetzen, mit der sich Unternehmen auch über Weihnachten hinaus positiv platzieren und somit Reichweite und Umsatz generieren zu können. Wichtig dabei? Individualität, Kreativität und eine große Portion Mehrwert. Dann steht einer frohen Weihnacht(skampagne) nichts mehr im Wege!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*