Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
Neues Werbeformat „Commercials“: Unüberspringbare 6-Sekunden-Ads für Snapchat
© NeONBRAND - Unsplash

Neues Werbeformat „Commercials“: Unüberspringbare 6-Sekunden-Ads für Snapchat

Anton Priebe | 26.04.18

Snapchat möchte das Engagement mit Werbung auf der Plattform ankurbeln und zwingt die User entgegen vorherigen Aussagen schon bald, Ads anzuschauen.

Snapchat führt sechssekündige Werbevideos ein, die von Usern nicht übersprungen werden können. Damit weicht die Plattform von dem urspünglichen Plan ab, den Nutzern keine Werbung aufzuzwingen.

Commercials sind Bumper Ads auf Snapchat

Die Suche nach Optionen, um die Verluste von Snap einzudämmen, geht weiter. Ein Grund für die ausbleibenden Einnahmen ist sicherlich, dass das Engagement mit Werbeanzeigen im sozialen Netzwerk vergleichsweise niedrig ist. Bislang können alle Ads noch immer mit einem Klick ausgeblendet werden – was mehrheitlich getan wird. An dieser Schraube möchten die Produktmanager bei Snapchat nun drehen.

Standen Anfang des Jahres noch 3-Sekunden-Ads im Raum, sollen bald die ersten Tests mit 6-Sekündern kommen, wie Digiday berichtet. Bei YouTube können Advertiser solche Anzeigen in Form von Bumper Ads schon lange schalten. Innovativ ist die Idee also nicht. Ebensowenig einfallsreich zeigt sich Snapchat auch bei der Namenswahl: Das Werbeformat heißt schlicht „Commercials“.

Wenig Innovation – aus Kalkül

Doch es soll auch nicht neu sein. Die Plattform setzt darauf, dass User das Konzept Werbung gegen kostenlose Inhalte schon gewohnt sind und somit nicht vergrault werden. Dennoch testen die Verantwortlichen zunächst im kleinen Rahmen. Ausschließlich exklusive Snapchat Shows, die in der Regel drei bis fünf Minuten lang sind, sollen für Commercials verfügbar sein. Die aufgezwungene Werbung findet damit in einem Umfeld statt, in denen TV-Sender wie NBC oder ESPN hochwertige Produktionen anbieten und an Fernsehen erinnern. Snapchat Discover und die persönlichen Snaps der User bleiben einstweilen unberührt.

Snapchat hat das neue Format bereits bestätigt, auch wenn ein offizielles Statement noch ausbleibt. Mitte Mai soll die Testphase beginnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*