Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
Jetzt möglich: Nachrichten anpinnen im WhatsApp Chat

Jetzt möglich: Nachrichten anpinnen im WhatsApp Chat

Caroline Immer | 13.12.23

WhatsApp User können ab jetzt Nachrichten im Chat anpinnen und per Reply Bar auf Fotos und Videos reagieren. Auch für den Messenger hat Meta einige Updates parat, darunter die Option, Nachrichten nachträglich zu bearbeiten.

UPDATE

WhatsApp hat den Roll-out des Features zum Anpinnen von Nachrichten offiziell bekanntgegeben. Mit angepinnten Nachrichten können User wichtige Nachrichten in Gruppen- oder persönlichen Chats ganz einfach hervorheben. Alle Nachrichtentypen wie Texte, Umfragen, Bilder, Emojis und mehr können angeheftet werden und sind wie üblich Ende-zu-Ende-verschlüsselt.

Um eine Nachricht anzuheften, können Nutzer:innen lange auf die Nachricht drücken und „Anheften“ aus dem Kontextmenü auswählen. Über ein Banner lässt sich dann auch die Dauer der angehefteten Nachricht auswählen (24 Stunden, sieben Tage oder 30 Tage). Dabei sind sieben Tage die Standardeinstellung. In einem Gruppen-Chat haben Administratoren die Möglichkeit, auszuwählen, ob alle Mitglieder oder nur Administrator:innen eine Nachricht anheften können.

Angeheftete Nachricht auf WhatsApp, © WhatsApp
Angeheftete Nachricht auf WhatsApp, © WhatsApp

Dieser Beitrag erschien erstmals am 7. Dezember 2023.


Bereits im März 2023 arbeitete WhatsApp an der Möglichkeit, Nachrichten im Chat anzupinnen. Nun wird die Funktion umfassend ausgerollt – für Chats, Gruppen und Communities. Um eine Nachricht anzupinnen, hältst du diese gedrückt und wählst anschließend die drei Punkte in der oberen rechten Ecke aus. Hier sollte die neue Option angezeigt werden. Bis das Feature tatsächlich bei allen Usern angekommen ist, könnte es allerdings noch etwas dauern.


Nutzer:innen können selbst entscheiden, wie lang die von ihnen ausgewählte Nachricht angepinnt bleiben soll. Hierbei haben sie die Wahl zwischen 24 Stunden, sieben Tagen und 30 Tagen. Sie können die angepinnte Nachricht bei Bedarf jederzeit wieder entfernen.

Reply Bar: Schnelle Reaktionen auf Medien

Ein weiteres Feature, welches WhatsApp aktuell ausrollt, ist die Reply Bar. Hierbei handelt es sich um ein Feature, welches die Reaktion auf ein Bild, Video oder GIF direkt in der Medienansicht möglich macht. Wer also auf ein Medium tippt, um sich dieses genauer anzuschauen, kann jetzt per Textnachricht darauf reagieren, ohne in den Chat zurückkehren zu müssen. Besonders praktisch ist die Funktion im Kontext der Galerieansicht aller Medien im Chat – so können User auch auf ältere Bilder reagieren, ohne diese im Chat noch einmal heraussuchen zu müssen.


Großes Sicherheits-Update für den Messenger

Auch der Messenger erhält ein Update, welches insbesondere die Sicherheit und Privatsphäre betrifft. So werden alle Chats und Anrufe künftig per Default Ende-zu-Ende-verschlüsselt und damit besser geschützt sein.


Darüber hinaus können User ihre Nachrichten im Messenger jetzt nachträglich bearbeiten. Dieses bei vielen Usern plattformübergreifend beliebte Feature hatte WhatsApp bereits im Mai 2023 eingeführt; auch Instagram testet aktuell die nachträgliche Nachrichtenbearbeitung in den DMs.


Meta launcht außerdem verschwindende Nachrichten für den Messenger. Auch die Möglichkeit, Lesebestätigungen nach Bedarf ein- und auszuschalten, ist neu.



Das vor einigen Monaten veröffentlichte Chat Lock Feature soll WhatsApp Usern mehr Schutz und Privatsphäre bieten. Nun können sie ihre gesperrten Chats zusätzlich mit einem Geheimcode sichern.

Mehr Privatsphäre:
WhatsApp launcht Geheimcodes für Chat-Sperre

© Rachit Tank – Unsplash

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*