Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
Instagram testet „Peek“: Einmal ansehen, dann verschwindet es

Instagram testet „Peek“: Einmal ansehen, dann verschwindet es

Swantje Schemmerling | 14.05.24

Eine neue Funktion, die es Usern ermöglicht, Fotos mit anderen Nutzer:innen zu teilen, die sich nach dem ersten Ansehen selbst löschen, wird aktuell bei Instagram getestet. Dies könnte die Kommunikation im privaten Raum in der App noch beliebter machen.

Instagram testet eine neue Funktion, die das private Teilen unter Nutzer:innen noch attraktiver machen könnte. Ursprünglich wurde die Funktion im Sommer 2023 unter dem Namen „Quick Snap“ von App Researcher Alessandro Paluzzi entdeckt. Nun hat Instagram diese Funktion weiterentwickelt und testet sie erneut – jedoch mit einem neuen Namen.

Instagram Peek für mehr Privatsphäre beim Teilen

Der App Researcher Alessandro Paluzzi entdeckte kürzlich den Test der Funktion und teilte einen Screenshot auf Threads.

 

 
Beitrag von @alex193a
Auf Threads ansehen

 

 

In dem Screenshot wird deutlich, dass Peek in der Benutzer:innenoberfläche von Instagram integriert ist. Die Funktion ermöglicht es Usern, private Momentaufnahmen mit ausgewählten Freund:innen zu teilen. Diese Bilder können direkt in der App aufgenommen und versendet werden, allerdings ohne die Möglichkeit, sie zu bearbeiten oder Filter anzuwenden. Ein wesentliches Merkmal dieser Funktion ist die erhöhte Privatsphäre: Die Bilder löschen sich automatisch nach einmaligem Ansehen. Das automatische Löschen erinnert stark an Snapchats Fotofunktionen und die unbearbeiteten Elemente lassen an BeReal denken, eine einstige Hype App, die auch TikTok und Instagram zu Kopien führte.

Instagram hat erkannt, dass Nutzer:innen zunehmend Wert auf Privatsphäre legen und bevorzugt in privatem Rahmen kommunizieren. Die neue Funktion passt zu dieser Entwicklung und ergänzt frühere Bemühungen des Unternehmens, den Usern mehr Kontrolle über ihre Inhalte und deren Sichtbarkeit zu geben. Dies schließt die Möglichkeit ein, spezielle Freundesgruppen für die Ausspielung von Stories zu erstellen.

Music Highlights erstellen

Alessandro Paluzzi entdeckte jüngst noch ein weiteres Feature, welches Instagram zur Zeit testet. Im auf X geteilten Screenshot ist zu sehen, dass im Menü zur Erstellung von neuen Inhalten eine neue Option dazugekommen ist: Music Highlight.

 

Seit ihrer Einführung im Jahr 2017 ermöglichen Story Highlights den Instagram-Nutzer:innen, ausgewählte Stories dauerhaft im Profil hervorzuheben. Im Gegensatz zu herkömmlichen Stories, die nur 24 Stunden sichtbar sind, bieten Highlights die Möglichkeit, die Stories langfristig zu präsentieren. Wie die Music Highlights im Profil präsentiert werden können, ist noch unklar. Eine offizielle Mitteilung von Instagram steht für beide Features noch aus.


Instagram Reels:

Warum kürzer besser ist

Instagram Reels, Logo von Reels vor Instagram Logo
© Juan Ramon Roballo, Images Rouges via Canva

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*
*