Reichweite von Repost Reels wird eingeschränkt | OnlineMarketing.de
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
Instagram: Reichweite von Repost Reels wird eingeschränkt
© Georgia de Lotz - Unsplash

Instagram: Reichweite von Repost Reels wird eingeschränkt

Aniko Milz | 10.02.21

Aufgepasst: Wer TikToks auch in Reels teilt, könnte damit demnächst auf die Nase fallen. Denn Instagram möchte die Reichweite von reposteten Videos stark einschränken.

Gehörst du zu denjenigen Nutzer:innen, die Kurzvideos auf TikTok erstellen und dann auch auf Instagram Reels posten? Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, an dem du keinen Content von anderen Plattformen mehr in Reels recyclen solltest, denn Instagram möchte die Reichweite von diesem ab sofort stark einschränken.

Schon vor einigen Wochen teilte Instagram Dos and Don’ts für die Erstellung von Reels mit seinen Nutzer.innen. Darunter war der subtile Hinweis zu finden, dass Reels am besten performen, wenn es sich bei ihnen um Original Content handelt. Nun hat Instagram über den @creators Account neue Tipps veröffentlicht. Denn es finden sich nach wie vor viele, nicht in Reels erstellte Videos auf Instagram.


„Tips for getting discovered in the Reels Tab“ gibt Instagram in dem Post. Zu den Dos gehört:

  • poste unterhaltsamen Content
  • poste inspirierenden Content, der zum nachmachen anregt
  • nutze Features wie Text, Filter oder Kameraeffekte
  • poste vertikale Videos
  • nutze die Instagram Music Library oder speichere Sounds von anderen Reels
  • experimentiere, sei du selbst und finde nach und nach heraus, was gut funktioniert

Welche Inhalte werden ab sofort eingeschränkt?

Während diese Tipps eher allgemein hilfreich sind, gibt Instagram auch ganz klar an, was ungern gesehen wird. Folgender Content wird ab sofort stärker eingeschränkt. Inhalte, die:

  • wegen einer geringen Auflösung unscharf sind
  • offensichtlich von anderen Apps repostet wurden (sichtbar am Logo oder Wasserzeichen)
  • mit einer Umrandung gepostet werden
  • so viel Text enthalten, dass die Bilder dahinter verschwinden

Natürlich werden solche Inhalte, sofern sie den Community Guidelines entsprechen, weiterhin im Feed der Follower ausgespielt. Doch sie werden über den Reels Tab keine Reichweiter erlangen. Gegenüber The Verge erklärt Instagram:

We’re building on what we’ve learned from Explore to recommend fun and entertaining videos in places like the Reels tab, and personalize the experience. We are getting better at using ranking signals that help us predict whether people will find a reel entertaining and whether we should recommend it.

Ob das der wahre Grund ist oder ob Instagram einfach nicht weiter TikToks in der eigenen App promoten möchte, ist unklar. So oder so wird klar, was Instagram in Reels sehen beziehungsweise nicht sehen möchte. Wer mit seinen Reels also eine große Reichweite aufbauen möchte, sollte sich an die oben genannten Tipps halten und die Don’ts vermeiden.


Zu den Kommentaren
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*