Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
Instagrams neue Enhanced Tags: Mehr Kontext beim Posting

Instagrams neue Enhanced Tags: Mehr Kontext beim Posting

Kathrin Pfeiffer | 08.03.22

Für mehr Sichtbarkeit und Anerkennung bei Posts hat Instagram kürzlich ein neues Feature namens Enhanced Tags gelaucht. Wir zeigen dir, wie du es nutzen kannst.

Instagram hat erneut ein kleines Update für Creator auf der Plattform bereitgestellt.. Unter dem Namen Enhanced Tags gibt es nun bei Verlinkungen in einem Post auch die Möglichkeit neben dem Username auch die jeweilige Profilkategorie direkt einzusehen. Ziel der Funktion ist es, mehr Sichtbarkeit zu schaffen.

Falls beispielsweise ein Bild von einem Shooting gepostet wird, hättest du bisher selbst herausfinden müssen, wer warum verlinkt ist. Mithilfe der Enhanced Tags siehst du allerdings direkt: Person A ist Fotograf:in, Person B ist Stylist, Person C ist Director. So kannst du ganz einfach zuordnen, wer zu welchem Anteil des Posts beigetragen hat. Instagram gibt dazu folgendes Statement ab:

As creators collaborate, inspire each other and drive culture forward on Instagram, proper crediting has never been more important. This is especially crucial for marginalized and underrepresented creators and collaborators whose contributions are often behind the scenes.

Wie funktionieren Instagram Enhanced Tags?

Enhanced Tags erscheinen nur bei der Verlinkung von professionellen Accounts, da nur diese auch eine Profilkategorie aufweisen. Für Creator jeglicher Art, die Instagram als Plattform nutzen, ist es sinnvoll solch einen Account zu erstellen. Mit professionellen Accounts kommen einem viele Vorteile, wie Insights zu Followern, erweiterte Kontaktoptionen und nun auch erweiterte Verlinkungen zu Gute.

Beim Upload eines Inhalts funktioniert die Funktion folgendermaßen: Erstmal kannst du deinen Content wie gewünscht bearbeiten und im nächsten Schritt eine Caption hinzufügen. Nun kannst du Accounts wie gewohnt taggen, du kannst jedoch auswählen, ob, wenn vorhanden, die Profilkategorie angezeigt wird.

© Instagram | Mit einem Klick auf das Bild gelangst du zu einer größeren Ansicht

Langfristig möchte Instagram mehr Creatorn mehr Anerkennung im Rahmen der öffentlichen Posts verschaffen. Denn richtiges Crediting ist ein Sprungbrett für mehr Reichweite. Gerade marginalisierte Gruppen können damit mehr Aufmerksamkeit bekommen und ganze Subkulturen, Professionen etc. können relevante Shoutouts erhalten.

E-Book: Business auf Instagram – So machst du dein Unternehmen auf Instagram erfolgreich

Du möchtest einen Instagram Account für dein Unternehmen einrichten oder deinen bestehenden Account bekannter machen? In unserem E-Book gehen wir die wichtigsten Schritte für die Erstellung eines Accounts und den Community-Aufbau durch. Außerdem teilen wir wertvolle Tipps rund um Hashtags, Reels und Rechtsfallen.

Jetzt E-Book sichern!

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*