Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
Instagram News für Creator und Brands: Branded Content wird erweitert

Instagram News für Creator und Brands: Branded Content wird erweitert

Aniko Milz | 25.10.21

Im Kampf um die Creator bringt Instagram neue Features in die App. Diese eröffnen Creatorn neue Monetarisierungsmöglichkeiten und eine vereinfachte Zusammenarbeit mit Brands.

Die Zusammenarbeit zwischen Creatorn und Brands auf Instagram dürfte sich in Zukunft weiter vereinfachen. Instagram arbeitet stark daran, Creator dabei zu unterstützen, Geld auf der Plattform zu verdienen, während Brands einfacher in Kontakt mit Creatorn kommen sollen. Zu diesen Zwecken launcht Instagram jetzt mehrere neue Funktionen, die das Unternehmen in einem Blogpost vorstellt.

Neue Branded Content Features

Als Branded Content können Creator die Posts von sich markieren, die in Zusammenarbeit mit Unternehmen entstanden sind. Dadurch wird klar, dass es sich um einen bezahlten Beitrag handelt und die jeweilige Brand ist deutlich zu erkennen. Um weitere solcher Partnerschaften zu fördern, können Creator nun präferierte Brand-Partner:innen auswählen. Dadurch bekommen Brands einen besseren Überblick darüber, mit welchen Creatorn sie zukünftig zusammenarbeiten könnten.

© Instagram

Sie erhalten außerdem die Möglichkeit, potentielle Creator nach Alter, Gender, Location oder Follower-Zahl zu sortieren und so den idealen Fit für sich zu finden. Zusätzlich wird ein neues Postfach für Creator ausgerollt. Instagrammer mit einem vollen Postfach können schnell eine Brand-Anfrage übersehen – ärgerlich für beide Seiten. Damit das nicht mehr passiert, bekommen Brand-Anfragen nun ein „Priority Placement“. Sie landen in einem neuen Ordner in der Inbox, der „Partnership Messages“ betitelt sein wird. Alle genannten Features werden zunächst in den USA ausgerollt.

© Instagram

Global und damit auch in Deutschland verfügbar sind Branded Content Ads in Reels sowie die Möglichkeit für Creator Branded Content, der in Feeds, Stories und Reels gepostet wurde, direkt in der App boosten, um die Reichweite ihrer Inhalte zu erhöhen. Zudem können Creator es Brand-Partner:innen erlauben, Ads aus den Inhalten, seien es Feed Posts, Stories oder Reels, in denen die Brand markiert ist, zu erstellen.

Affiliate Shops im Instagram-Profil

Seit Mitte des Jahres testet Instagram das neue Affiliate-Programm mit ausgewählten Creatorn. Darüber können Creator Produkte in ihren Posts taggen und eine kleine Provision verdienen, wenn dieses Produkt gekauft wird. Das Programm wird nun ausgeweitet. Die teilnehmenden Creator können ab sofort ein digitales Schaufenster zu ihrem Account hinzufügen, in dem sie Produkte empfehlen.

© Instagram

Instagram steht in dauerhafter Konkurrenz zu anderen Social Apps wie TikTok oder auch Shorts. Jede der Plattformen möchte die besten und beliebtesten Creator für sich gewinnen und das gelingt zum Beispiel über Monetarisierungsmaßnahmen. Wer hier den einfachsten und lukrativsten Prozess anbietet, kann am ehesten Creator von der eigenen App überzeugen. Wenn Instagram die neuen Features global ausrollt, dürfte dies zumindest dazu beitragen, Creator auf die eigene Plattform zu locken. Und auch Brands dürften durch verschiedene Möglichkeiten zur Bewerbung ihrer Produkte gewillter sein, den ein oder anderen US-Dollar, beziehungsweise Euro, auszugeben.

The power of online reviews

Eine der stärksten Waffen im Internet sind die Nutzer:innenbewertungen. Sie geben den Kund:innen nicht nur Sicherheit. Auch die Kaufentscheidung wird maßgeblich von ihnen beeinflusst. Erfahre jetzt, wie du aus den daraus resultierenden Möglichkeiten am besten profitieren kannst.

Jetzt herunterladen

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*