Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
Kommen die Emoji Reactions bald auch zu Twitter?
© WFBrother - Twitter, Pixabay

Kommen die Emoji Reactions bald auch zu Twitter?

Aniko Milz | 25.03.21

Derzeit wird einigen Twitter Usern eine Umfrage angezeigt. In dieser werden sie zu ihrer Meinung in Bezug auf Emoji Reactions befragt - ähnlich wie auf Facebook.

Da hat der Kurznachrichtendienst aber etwas für seine User geplant: Derzeit experimentiert Twitter mit Emoji Reactions, mit denen die Nutzer:innen ihre Gefühle besser ausdrücken können, als mit einem einfachen Like. Ähnliches kennen User bereits von Facebook. Dort wird neben dem Like Button auch die Möglichkeit gegeben, mit einem Lachen, Herz und so weiter zu reagieren. Mit diesem Feature hatte Twitter bereits im vergangenen Jahr einige Tests veranstaltet. Doch statt direkt in die Planung zu gehen, geht Twitter lieber auf Nummer Sicher und befragt seine Nutzer:innen nach ihrer Meinung.

We’re exploring additional ways for people to express themselves in conversations happening on Twitter,

heißt es in der Umfrage, die viele User derzeit auf Twitter sehen. Anschließend werden die Teilnehmenden gebeten, zwischen verschiedenen Emoji Sets auszuwählen, die später als Reaktionen unter einem Tweet möglich wären. Dazu gehören ein Herz, ein tränenlachendes Emoji, ein nachdenkliches Emoji und ein trauriges Emoji. Die verschiedenen Sets unterscheiden sich dann in der Darstellung von „awesome“, „agree“ und „disagree“.

WFBrother, Twitter

In der Umfrage wird außerdem abgefragt, wie User die Emojis anwenden werden. Gerade die Downvotes und der Angry Emoji stehen hier im Vordergrund. Schließlich gibt es bisher auf Twitter keine Möglichkeit, öffentlich Missfallen auszudrücken außer mit einem Kommentar. Und diesen können die Tweetenden im Zweifel löschen, sollten sie persönlich davon angegriffen werden. Eine öffentliche Wertung könnte einigen daher nicht gefallen.

Reactions auf Twitter: Was sagen die User zu Emojis statt Likes?

Ohnehin haben sich Twitter User in der Vergangenheit als eher nicht begeisterungsfähig für große Veränderungen gezeigt. Als die Favorisierfunktion zu einem Like Button wurde, zeigten viele User sich unzufrieden ob der Neuerung. Doch ebenso schnell dürften sie sich an die Umstellung gewöhnen. Und sollten genügen User in der Umfrage positiv auf die Reaction Bar bei Twitter reagieren, könnte diese bald eingeführt werden. Denn grundsätzlich dürften mehr Reaktionsmöglichkeiten auch mehr Engagement und Interaktionen auf der Plattform zur Folge haben.

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*