Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
Chef mit Hundeohren? Arbeitnehmer versüßen sich das Home Office mit Snap Camera
© Snap Inc.

Chef mit Hundeohren? Arbeitnehmer versüßen sich das Home Office mit Snap Camera

Aniko Milz | 24.03.20

Ob als Einhorn, Stück Pizza oder im Goldregen: Arbeitnehmer im Home Office setzen derzeit alles daran, sich in ihren Video Meetings kreativ auszuleben. Snap Camera verzeichnet seit Anfang des Monats stark steigende Download-Zahlen.

Das Morgen- oder Nachmittags-Meeting kann bisweilen etwas langweilig ausfallen. Während im „realen Leben“ vielleicht die kurze Plauderei mit dem Sitznachbarn wachhält, suchen sich Arbeitnehmer aus aller Welt, die gerade aufgrund des Coronavirus von zu Hause aus arbeiten, eine neue Art der Ablenkung. Laut Bloomberg verzeichnet Snap Camera, ein Video Tool von Snap Inc., seit Anfang des Monats stark erhöhte Download-Zahlen.

„Bring the magic of Lenses to your live streams and video chats on PC & Mac“

Nach einem einfachen Installationsvorgang können die Lenses der Snap Camera in den meisten Video Call Tools verwendet werden. User können sich nun während des Gesprächs virtuelle Hüte aufsetzen, sich von Herzchen umschwirren lassen oder sich in den populären Hund verwandeln, der die Zunge rausstreckt, sobald man den Mund öffnet. Es stehen tausende Lenses zur Auswahl, die teils von Künstlern und Unternehmen erstellt wurden, oftmals aber aus der Hand von Snap Inc. selbst kommen.

Auch Zoom bietet einige Features an, die es Nutzern erlauben, ihren eigenen Hintergrund zu verändern. Dies kann zur reinen Belustigung geschehen, um das Chaos im Zimmer zu verbergen oder, wie einige spitzfindige User herausfanden, um vorzugaukeln, man sitze noch vor dem PC, während man in Wahrheit etwas anderes tut.

Nutzerzahlen steigen – nicht nur geschäftlich, auch privat werden die Video Tools vermehrt genutzt

Snapchat selbst wird eher von einer jungen Zielgruppe in Anspruch genommen und auch unternehmen nutzen die Plattform, um ihre jungen (potentiellen) Kunden zu erreichen. Während dies von Snapchat oft gewollt scheint – zum Beispiel ist die User Experience für einen Non-Digital Native recht kompliziert – könnte das Angebot der Snap Camera nun dafür sorgen, dass auch ältere User auf die App aufmerksam werden.

Tools wie Zoom, Hangouts oder Skype haben derzeit stark an Wert gewonnen, da Arbeitnehmer und -geber auf der ganzen Welt darauf vertrauen, so in Kontakt miteinander bleiben zu können. Und nicht nur das: Auch private Treffen werden so mittlerweile abgehalten, um dem Social Distancing weiterhin treu zu bleiben. Während wir alle also zu Hause sitzen, verstärkt sich unser Kommunikationsdrang. Facebook gibt an, dass sich in Italien in der vergangenen Woche die Nutzerzahlen von Video Chats im Messenger oder über WhatsApp verdoppelt haben. Mit immer mehr Menschen, die in ihrer Wohnung bleiben, scheint dies zudem ein Trend zu sein, der so bald nicht abflauen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*