Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
Alternative Timeline für Twitter? Trusted Friends Feature im Test

Alternative Timeline für Twitter? Trusted Friends Feature im Test

Niklas Lewanczik | 02.07.21

Twitter arbeitet an einer Option, um nur vertrauten Freund:innen Content auszuspielen – ähnlich wie bei Instagrams „Enge Freunde“-Liste. Das Feature könnte die Timeline deutlich verändern.

Die Timeline des Kurznachrichtendiensts Twitter könnte bald anders aussehen. Bisher haben die User die Möglichkeit, entweder die neuesten Tweets ganz oben angezeigt zu bekommen oder die für sie anhand ihrer Interaktionen und Interessen kuratierten Top Tweets. Künftig könnte es aber auch die Option geben, Tweets ganz oben in der Timeline zu sehen, die von sogenannten Trusted Friends abgesetzt wurden. Denn Twitter testet ein Feature, das dies erlaubt und darüber hinaus, einen Tweet nur für Vertraute zu veröffentlichen.

Trusted Friends würde Twitter privater machen – ist aber noch im Test

Das Feature Trusted Friends wurde via Twitter von einem Mitglied des Entwickler:innen-Teams des Unternehmens vorgestellt. Derzeit arbeite Twitter an verschiedenen Ideen, um Usern noch mehr Kontrolle darüber zu geben, wer die eigenen Tweets sehen kann.

Bei Instagram gibt es beispielsweise für die Story eine „Enge Freunde“-Liste, die Creator nutzen können, um bestimmte Inhalte nur an ausgewählte Freunde:innen oder Follower auszuspielen. Und die Funktion bei Twitters Trusted Friends wäre ganz ähnlich. So könnte ein Tweet entweder mit allen oder aber einer vorab festgelegten Gruppe von Accounts geteilt werden. Auf diese Weise können Nutzer:innen zum Beispiel auch in einem Familien- oder Freund:innenkontext Inhalte teilen, die der Öffentlichkeit verborgen blieben. Das würde Twitters Grundgedanken als Open Content Space zwar etwas unterlaufen, der Plattform aber eine für viele Creator womöglich relevante Variation hinzufügen.

Auch die Timeline würde, sollte diese Option ausgerollt werden, um die Möglichkeit erweitert werden, die Tweets der Trusted Friends zuerst ausgespielt zu bekommen.

Twitter Timeline mit dem Trusted Friends Feature als Konzept
Twitter Timeline mit dem Trusted Friends Feature als Konzept, © @a_dsgnr, Twitter

Test für das Twittern mit verschiedenen Personas von einem Account

Bei der Vorstellung dieses Features wurde aber auch deutlich gemacht, dass es sich zunächst nur um ein Konzept handelt. Das gilt auch für weitere Tests von Twitter zu Einschränkungen beim Verfolgen von Tweets, wie aus dem obigen Tweet und einem Beitrag von TechCrunch hervorgeht. So ist auch eine Option als Konzept entworfen worden, bei der User nur einige Tweets von Creatorn sehen, und zwar genau solche, die sich auf die Interessenbereiche beziehen, die sie vorab angewählt haben. Diese Option heißt Facets und ermöglicht einem User quasi das Twittern mit verschiedenen Personas von einem Account.

Facets Feature bei Twitter im Test, © @a_dsgnr, Twitter

Ob es die Auswahl Trusted Friends oder Facets also bei Twitter künftig tatsächlich geben wird, hängt nun auch vom Feedback der Community ab, um das das Developer Team bittet. Eine fortschreitende Differenzierung der Twitter Timeline wird somit jedoch zu einem realistischen Szenario.

Dank kreativer Automatisierung keine Kompromisse beim Content mehr: Mit dem kosenlosen Whitepaper „Time to Create“ kannst du deine Content-Fülle optimieren, Inhaltslücken schließen und dein Markenprofil schärfen – alles auf Basis kreativer Automatisierung. Jetzt herunterladen!

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*