Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
Alles in einem Tweet: Twitter User können jetzt Bilder, Videos und GIFs hinzufügen

Alles in einem Tweet: Twitter User können jetzt Bilder, Videos und GIFs hinzufügen

Caroline Immer | 02.05.22

Wer einem Tweet Bilder, Videos oder GIFs hinzufügen will, muss sich aktuell für eines der Medien entscheiden. Nun testet Twitter jedoch die Option, verschiedene Content-Arten einem Tweet anzuheften - was auch für Brands interessant sein könnte.

Regelmäßige Twitter-Nutzer:innen könnten bereits auf das Problem gestoßen sein: Man möchte dem soeben verfassten Tweet ein paar Bilder, ein Video und am liebsten noch ein passendes GIF hinzufügen – muss sich jedoch mit einem Content-Format pro Tweet begnügen. Mit etwas Glück könnte diese Unannehmlichkeit jedoch schon bald Geschichte sein. Wie ein Screenshot des Social-Media-Experten Alessandro Paluzzi der Twitter App für iOS zeigt, scheint die Plattform aktuell an der Möglichkeit zu arbeiten, einem einzelnen Tweet Bilder, Videos sowie GIFs anzufügen.


Praktisch für User und Brands

Erste Hinweise auf die Option, einem Tweet mehrere Content-Typen hinzuzufügen, gab es laut Paluzzi bereits im Juli 2020. Damals lief der Test in der Android App. Twitter scheint den Wunsch der User nach einer solchen Möglichkeit also schon länger im Blick zu haben, und arbeitet jetzt auch daran, diesen zu erfüllen.

Für Nutzer:innen bedeutet das Feature mehr kreative Freiheiten. Sie müssen sich nicht wie bislang auf ein Medium festlegen, sondern können nach Belieben Bilder, Videos und GIFs hinzufügen. Auch mehrere Inhalte eines Typs sind möglich. Brands können ebenfalls von der Option profitieren, etwa bei der Produktvorstellung. Diese kann durch das Hinzufügen von Inhalten mehrerer Medien umfangreicher und ansprechender gestaltet werden. Im Idealfall könnte die Möglichkeit, verschiedene Bilder, GIFs und Videos in nur einem Beitrag zu präsentieren, auch zu mehr Engagement führen.

Keine weiteren Informationen von Twitter

Auf Anfrage von Social Media Today erklärte Twitter, es gebe aktuell keine Informationen, die es zu diesem Projekt teilen könnte. Auch eine Bestätigung des Tests blieb aus. Diese Reaktion könnte darauf hinweisen, dass ein geplanter Launch des Features möglicherweise auf Eis gelegt wurde. Im Zuge der geplanten Übernahme der Plattform durch Elon Musk und dem damit einhergehenden Umbruch wäre es nicht verwunderlich, wenn geplante Projekte wie dieses für Twitter momentan keine Priorität haben.

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*