Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
Adidas setzt in neuer Kampagne auf YouTube-Trends
© Adidas - The ZXience Network

Adidas setzt in neuer Kampagne auf YouTube-Trends

Aniko Milz | 12.10.20

Statt auf immer schnellere, buntere und kurzweiligere Videos zu setzen, nutzt Adidas zur Promotion des ZX 2K Boosts langformatigen "Oddly Satisfying Content".

In der Social-Media-Welt buhlen Unternehmen um die Aufmerksamkeit der User. Einer der Top-Tipps dabei? Kurzer, knackiger Video Content. Schon seit Jahren heißt es, die Aufmerksamkeitsspanne von Menschen werde immer kürzer. Und Plattformen wie TikTok, die mit Instagram Reels oder YouTube Shorts begeisterte Nachahmer gefunden haben, tragen weiter dazu bei. Adidas zeigt nun in einer neuen Kampagne, dass es auch anders geht. Denn neben kurzweiligen Videos gibt es einen zweiten Trend auf Social Media, den der Sportartikelhersteller für sich nutzt – „Oddly Satisfying Content“.

© Adidas – The ZXience Network

Statt kurz und schnell: Adidas produziert 12 Stunden Video Content

Um das Schuhmodell ZX 2K Boost zu promoten, launchte Adidas in Zusammenarbeit mit der Werbeagentur Johannes Leonardo das ZXience Network. Dieses bietet mit 50 Filmen exakt 12 Stunden Video Content am Stück. Dabei nutzt Adidas Trends, die absolute Gegenentwürfe zu TikTok und Co. sind. ASMR, Cake-Cutting- oder Schleim-Videos begeistern auf Social Media und besonders auf der Video-Plattform YouTube Millionen User. Die Faszination für diese meist eher langformatigen Inhalte macht Adidas sich zunutze und produzierte mit Hilfe von Artists und Experten die Videos für das Netzwerk. Jedes der Videos stellt dabei auf unterschiedlichste Art und Weise den Schuh in den Vordergrund. In einem Video wird der ZX 2K Boost als realistische Torte nachgebacken, in einem anderen schminkt Optical-Illusions-Künstlerin Dain Yoon sich als der Schuh.

© Adidas – The ZXience Network

Doch natürlich wird auch bei dieser Kampagne auf Social Media gesetzt. Unter dem Hashtag #adidasZX teilt Adidas die Videos der einzelnen Creator. Mit der Aktion zeigt das Unternehmen, wie Trends kreativ aufgenommen und für sich umgewandelt werden können. Auf die eine oder andere Weise lässt sich das für so gut wie jedes Produkt umsetzen. Auch ohne großes Budget wie Adidas können Marken und Unternehmen sich so modern und up-to-date präsentieren und dabei Content erstellen, der sich nativ in den Social Feed vieler User einfügt.




Boost your Influencer Marketing Wie steuere ich Influencer Marketing aus? Welche Systeme nutze ich? Dieses Whitepaper erklärt dir, wie du dein Influencer Marketing durch Einsatz innovativer Technologien individuell, transparent und skalierbar gestaltest.


Jetzt kostenlos herunterladen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*