Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
SEO - Suchmaschinenoptimierung
Googles neuestes Ranking Update: Hilfreiche Reviews werden belohnt
© Solen Feyissa

Googles neuestes Ranking Update: Hilfreiche Reviews werden belohnt

Niklas Lewanczik | 12.04.21

Das Product Review Update von Google ist inzwischen für die Suche live gegangen und hebt Content mit relevanten Bewertungen hervor. Es handelt sich aber nicht um ein Core Update.

Die Google-Suche soll Menschen stets die für ihre Suchanfragen relevantesten Content-Elemente ausspielen. Bei der Produktsuche gehören dazu schon lange nicht mehr nur Bilder und kurze Beschreibungen von Artikeln, sondern auch möglichst informative und vertrauenswürdige Produktbewertungen. Insbesondere die Reviews, die eine tiefergehende Beschäftigung mit einem Produkt widerspiegeln, sind laut Google bei den Suchenden sehr geschätzt. Daher hat das Suchmaschinenunternehmen nun sogar ein Ranking Update ausgerollt, das sich eigens auf die Reviews in der Google-Suche konzentriert.

Eigenes Ranking Update für Produktbewertungen: Das können Webmaster für ein besseres Ranking tun

Obwohl das Product Reviews Update sich von Googles Core Algorithm Updates unterscheidet, rät das Unternehmen Webmastern dazu, auf die gleichen Hinweise zur Content-Optimierung zu achten, wie bei diesen mehrmals im Jahr vorkommenden zentralen Updates. Was genau Webmaster über Core Updates wissen sollten, haben wir in einem eigenen Beitrag zusammengefasst.

Google betont auf dem Google Search Central Blog, dass das Update vor allem Reviews von Expert:innen belohnen wird. Ein besseres Ranking wird dann möglich, wenn Reviews integriert sind, die eigene Recherche zum Thema betreiben oder eine ausführliche Produktanalyse anbieten.

The overall focus is on providing users with content that provides insightful analysis and original research, and is written by experts or enthusiasts who know the topic well,

heißt es auf dem Blog. Dort werden auch die Qualitätskriterien aufgeführt, die Produktbewertungen aufweisen sollten, um ein optimiertes Ranking zu ermöglichen. Dazu gehören:

  • die Wiedergabe von Expert:innenwissen über Produkte, wo angebracht
  • eine Anzeige, wie das Produkt physisch aussieht oder wie es verwendet wird, mit unikalen Inhalten, die über die vom Hersteller bereitgestellten Inhalte hinausgehen
  • quantitative Messungen, die zeigen, wie ein Produkt in verschiedenen Leistungskategorien abschneidet
  • Erläuterungen, was ein Produkt von vergleichbaren Konkurrenzprodukten unterscheidet
  • ein Vergleich mit ähnlichen Produkten, der darstellt, welche Produkte für bestimmte Verwendungen oder Umstände am besten geeignet sind
  • eine Diskussion der Vor- und Nachteile eines bestimmten Produkts, basierend auf der Beschäftigung mit diesem
  • eine Erklärung dazu, wie sich ein Produkt gegenüber früheren Modellen oder Versionen entwickelt hat, um Verbesserungen bereitzustellen, Probleme zu beheben oder Benutzer:innen auf andere Weise bei der Kaufentscheidung zu helfen
  • das Bereitstellen wichtiger Entscheidungsfaktoren für die Produktkategorie und eventuell eine Angabe wie sich das Produkt in diesen Bereichen verhält. Beispielsweise könnte eine Review für ein Auto feststellen, dass Kraftstoffverbrauch, Sicherheit und Handling wichtige Entscheidungsfaktoren in diesen Bereichen sind, und entsprechende Performance-Angaben hierzu machen
  • eine unabhängige Angabe zum Design eines Produkts und deren mögliche Auswirkungen auf die Benutzer:innen, die über die Angaben des Herstellers hinausgeht

Kurze Produktzusammenfassungen könnten Ranking-Verluste erleiden

Eines der großen Ziele von Google ist es, Usern noch bessere Kaufinformationen bieten zu können. Womöglich auch deshalb, weil die großen E-Commerce-Plattformen wie Amazon inzwischen als Startpunkt für so viele Produktsuchen fungieren. Mit dem aktuellen Ranking Update wird Suchenden langfristig eine schnelle und möglichst umfassende Information zu relevanten Produkten in Aussicht gestellt.

Für die betroffenen Webmaster heißt das, dass Produktbewertungen, die nur kurz sind und etwa eine simple Produktbeschreibung in wenigen Worten beinhalten, künftig aus SEO-Sicht nicht mehr so erstrebenswert sind. Möglicherweise auch, weil solche Kurzzusammenfassungen häufig im Kontext von Affiliate-Seiten auftauchen. Tiefergehende Analysen mit so viel Mehrwert für Suchende wie möglich werden nach Googles Angaben nach und nach mit einem besseren Ranking belohnt.

Bislang gilt das Product Reviews Update nur für englischsprachige Ergebnisse in der Suche. Doch ein Roll-out für weitere Sprachen könnte zeitnah folgen.

Das lokale Google Ranking zu verbessern, sollte auf der Prioritätenliste jedes Unternehmens stehen. Das Salesurance E-Book zeigt auf, wie das Google Ranking funktioniert und welche Faktoren entscheiden, welches Unternehmen von Google auf den obersten Plätzen gerankt wird.

Jetzt herunterladen!

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*