Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
SEO - Suchmaschinenoptimierung
Google verschiebt die Suchoptionen
Google-Logo

Google verschiebt die Suchoptionen

Timo Appelles | 08.11.12

Es war zu erwarten. Google verschiebt die Suchoptionen jetzt offiziell über die Suchergebnisse.

Viele User hatten das neue Layout bereits in der Testphase gesehen. Auch wir hatten darüber berichtet. Google hatte in besagter Testphase die Suchoptionen über den Suchergebnissen platziert – statt wie bisher auf der linken Seite.

Die Testphase ist beendet – zumindest in den USA. Das berichtet Google in einem Blog-Post. Die US-amerikanischen User sollen schon bald das neue Interface bewundern können. Vielen mag es bekannt vorkommen: Wer auch über Mobile-Geräte Google nutzt, erkennt Ähnlichkeiten. Die verschiedenen Suchoptionen wie Bilder, News und Karten finden die User über den Top-Suchergebnissen. Hier kommt schon mal ein Screenshot, den Google in seinem Blog-Post veröffentlichte:

Die Tools für die erweiterten Suchen und Filter befinden sich unter der Option „Search Tools“ am rechten Rand.

Laut Google wird das neue Interface vorerst nur den US-amerikanischen Usern präsentiert. Doch andere Länder und Sprachen sollen folgen – „as soon as we can“, wie Google meint.

Was meinen Sie? Wie finden Sie das neue Google-Interface? Erleichtert es die Nutzung der Suchmaschine?

Max am 22.11.2012 um 18:07 Uhr

Ganz genau. Jetzt wo jeder ein 16:9 Bildschirm hat haben wir links und rechts ein weißen streifen und
die Suchoptionen muß man sich mit mehrern klicks zusammen suchen, statt wie bisher mit einen klick links.
Also viele verantwortliche habe wohl den Kopf ganz tief in ihrem …. stecken.

Antworten
Matthias am 12.11.2012 um 09:57 Uhr

Was für ein Schwachsinn! Als ob die eigentlichen Suchergbnisse nicht schon weit genug nach unten verdrängt wären! Links hat man Platz, in der Mitte nicht, wo packen wir also die Funktionen hin? Natürlich: In die Mitte!

Antworten
Thomas am 08.11.2012 um 11:27 Uhr

Ist doch eine schlaue und logische Aktion von Google. DIe mobilen Geräte präferieren eine Navigation die der max Breite des Contents entspricht. So können die Ergebnisse maximal breit angezeigt werden und doch ist eine leichte Navigation möglich. Vermutlich wird der knowledgegraph irgendwann über den Ergebnissen stehen und eine kurze Erklärung liefern und erst dann die Ergebnisse folgen… bissel Ad-Space und fertig ist das Google Universum :)

Antworten
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*