Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
SEO - Suchmaschinenoptimierung
Google-Test bringt Ergebnisse von unten nach oben

Google-Test bringt Ergebnisse von unten nach oben

Swantje Schemmerling | 12.02.24

Google führt einen Test in seinen Suchergebnissen durch, der die Art und Weise, wie Ergebnisse präsentiert und entdeckt werden, verändern kann.

SEO-Experte Brodie Clark weist auf der Plattform X auf einen Test der Google-Suchergebnisse hin. Durch das Highlighten von drei Snippets aus dem Inhalt verschiedener Seiten in den Suchergebnissen werden Usern direkt im oberen Sichtbereich der Google-Suche Antworten auf ihre eingegebenen Fragen gegeben. So rücken Inhalte von Websites aus dem unteren SERPs-Bereich öfter in den Fokus. Clark hebt hervor, dass dieser Test Seitenbetreiber:innen neue Möglichkeiten im SEO-Bereich eröffnen könnte, indem vertrauenswürdige Websites nur anhand ihres Inhaltes ohne den Einsatz generativer Künstlicher Intelligenz in den Vordergrund gerückt werden.

Der Ansatz des aktuellen Tests unterscheidet sich deutlich von Googles früheren Neuerungen in der Suche, wie der im August 2023 eingeführten Search Generative Experience (SGE), die eine KI-gestützte Zusammenfassungsoption für Websites bietet, um Nutzer:innen das lange Lesen und Scrollen zu ersparen. Im Gegensatz zu SGE, bei der Google mithilfe von KI Inhalte zusammenfasst, zielt der neue Test darauf ab, drei unterschiedliche Perspektiven zu einer Suchanfrage zu beleuchten, um eine schnellere Identifikation durch die Worte der Seitenautor:innen selbst zu ermöglichen.

Wer profitiert von den Snippets und wer sieht Probleme?

Clark gibt an, dass Nutzer:innen von den dreifach hervorgehobenen Snippets profitieren könnten, da sie es ermöglichen, schnell einen Überblick zu gewinnen und ein eigenes Urteil auf der Grundlage des jeweiligen Kontexts zu bilden. Vertrauensvolle Seiten könnten durch die Snippets schnell an Beliebtheit gewinnen und in Folge prominent in den Suchergebnissen platziert werden. Es besteht jedoch auch die Gefahr, dass Nutzer:innen lediglich das Snippet lesen und die Seite nicht besuchen, was zu einem Rückgang der Seitenaufrufe führen könnte.

Journalist:innen und Redakteur:innen könnten diesem Feature genau wie der SGE skeptisch gegenüberstehen, da es die Möglichkeit eröffnet, dass viele Menschen ihre Beiträge nicht mehr vollständig lesen und relevante Querverbindungen und Zusammenhänge verloren gehen. Ebenso könnten Seitenbetreiber:innen einen Rückgang der Werbeeinnahmen erleben, wenn weniger Nutzer:innen ihre Seiten besuchen.

Während Googles neuer Test zweifellos Chancen bietet, indem er Nutzer:innen mit den Snippets vielfältigere Sichtweisen und Antworten direkt in den Suchergebnissen präsentiert, werfen die potentiellen Auswirkungen auf die Seitenbetreiber:innen und Autor:innen wichtige Fragen auf. Die Zukunft wird zeigen, ob und wann die Funktion gelauncht wird und wie der Balanceakt zwischen der Bereitstellung von sofort zugänglichen Informationen und der Unterstützung eines diversifizierten Online-Ökosystems gemeistert werden kann.

Trending Label in Suchergebnissen

App Researcher Radu Oncescu entdeckte kürzlich in der Google Search App, dass bei den Suchergebnissen Trending Label eingeführt wurden. In den Ergebnissen in der Spalte „People also search for“ ist das Trending Label als Icon über einen der Suchbegriffe gelegt und dieses wird als solches benannt.


Digital 100:

Das sind die wachstumsstärksten Marken des Jahres 2023

Website auf Laptop
© Carlos Muza – Unsplash

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*