Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
SEO - Suchmaschinenoptimierung
Google könnte Switch zu kompletter Mobile-first-Indexierung wegen Corona verschieben
© Google

Google könnte Switch zu kompletter Mobile-first-Indexierung wegen Corona verschieben

Niklas Lewanczik | 30.04.20

Eigentlich sollten ab September 2020 alle Seiten via Mobile first indexiert werden. Wegen der Coronakrise könnte der Termin aber weiter in die Zukunft rücken.

Inzwischen ist es gut vier Jahre her, dass Google die Mobile-first-Indexierung ausgerufen hat. Heute sind bereits über 70 Prozent aller Seiten, die in Googles Suche angezeigt werden, Teil dieser Art der Indexierung. Der Switch aller Seiten zu Mobile first sollte im Herbst dieses Jahres gestartet werden. Doch verschiebt er sich aufgrund der Krise?

Googles John Mueller äußert sich zum Status der Mobile-first-Indexierung

John Mueller, seines Zeiches Webmaster Trends Analyst bei Google, gab Anfang März via Blogpost bekannt, dass die Seiten, die noch nicht über Mobile first indexiert sind, ab September 2020 zu dieser Indexierung überführt werden. Allerdings unter der Voraussetzung, dass Google erkennt, dass die Seiten bereit sind.

Nun berichtet der SEO-Experte Barry Schwartz bei Search Engine Roundtable, dass Google anhand von Feedback der Webmaster entscheiden könnte, den Starttermin für den Switch hin zur Mobile-first-Indexierung der verbleibenden Seiten nach hinten zu verschieben. In einem Google Webmaster Central Hangout monologisiert John Mueller:

What’s the status of Google’s decision on the mobile first indexing after September? Any delay due to COVID-19? So far we’re still seeing lots of sites shifting over and getting ready for mobile first indexing. So we we haven’t completely made up our mind that we will stick with this date but we want to give it a little bit more time to settle down and see how it works out.

Er gibt an, dass es vermutlich im kommenden Monat zu einer Entscheidung kommen wird, auch unter Einbeziehung von Feedback der Webmaster.

My guess is within the next month or so we’ll make that call and go one way or the other. It’s also really useful to have feedback from any of you who are running into issues around this where you’re seeing that your development team just isn’t available to make these kind of changes or anything around that. The more feedback we have the easier it is to just make a decision on this. Because otherwise we just see sites are being improved and we think people are still doing the good work. Kind of getting things ready so maybe we don’t need to change the date. But send us feedback.

Während Barry Schwartz eine mögliche Verschiebung auf März 2021 in den Raum stellt, liegt es vor allem an der Vorbereitung der Webmaster, wann Google mit dem Vorhaben Ernst macht.


Mit AI Conversational Search das Sucherlebnis der Kunden optimieren Eine einfache Auflistung der Produkte in der Suche führt heutzutage meist nicht mehr zum Erfolg. Stattdessen müssen Unternehmen mehr machen, um das Sucherlebnis ihrer Kunden besser zu gestalten.

Jetzt kostenlos herunterladen


Google selbst stellt sowohl Best Practices für die Mobile-first-Indexierung bereit als auch Hinweise zur Optimierung des responsiven Webdesigns. Dazu rät die Suchmaschine ebenso wie zur Nutzung nur einer URL:

We suggest not using separate mobile URLs (often called „m-dot“) because of issues and confusion we’ve seen over the years, both from search engines and users. 

Webmaster und Seiteninhaber, deren Seiten noch nicht über Mobile first indexiert sind, sollten sich so oder so auf diesen Schritt vorbereiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*