Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
SEA - Suchmaschinenwerbung
Google Ads: Suchanzeigen mit Googles KI Gemini erstellen

Google Ads: Suchanzeigen mit Googles KI Gemini erstellen

Swantje Schemmerling | 24.01.24

Die Einführung des KI-Modells Gemini in Google Ads verspricht nicht nur die Erstellung von Bildern und Texten, sondern auch eine erhebliche Vereinfachung der Kampagnenerstellung und eine Steigerung der Anzeigeneffektivität für Werbetreibende.

Ende 2023 wurde von Google das eigene KI-Tool Gemini vorgestellt, welches sich als Konkurrenz zu sich als Konkurrenz zu OpenAIs GPT-4 positioniert. Gemini kann Informationen aus Text, Bild, Audio, Video und sogar Programmiersprachen interpretieren.

Auf dem eigenen Blog stellte Google kürzlich die Integration von Gemini in Google Ads vor. Die KI wurde in Form des Konversationsmodus integriert, welcher als „Conversational Experience in Google Ads“ bezeichnet wird. Dies stellt die eine der ersten von vielen geplanten Gemini-Integrationen im Google-Kosmos dar. Der Konversationsmodus zielt darauf ab, bessere Suchkampagnen mit minimalem Aufwand für maximale Leistung zu erstellen.

Kampagnenerstellung im Konversationsmodus

Werbetreibende müssen in der Kampagnenerstellung lediglich ihre Website eingeben, damit Googles KI relevante Anzeigeninhalte generieren kann. Dies umfasst überzeugende Bilder, die die Gesamtleistung steigern sollen, sowie Überschriften, Beschreibungen und Keywords. Der Konversationsmodus nutzt generative KI und Bilder von der Landingpage der Nutzer:innen, um individuelle Assets für jede einzelne Kampagne vorzuschlagen. 

Werbetreibende behalten bei der Erstellung die volle Kontrolle über die in ihrer Kampagne verwendeten Assets. Die generierten Inhalte können über die Chat-Funktion angepasst werden, um sicherzustellen, dass sie den individuellen Anforderungen der User entsprechen. Alle mit generativer KI in Google Ads erstellten Bilder enthalten offene Metadatenstandards und werden mit einem Wasserzeichen versehen, um die Authentizität zu gewährleisten.

Der Konversationsmodus ist derzeit im Betazugang für englischsprachige Werbetreibende in den Vereinigten Staaten und im Vereinigten Königreich verfügbar. In den kommenden Wochen wird er weltweit für alle englischsprachigen Werbetreibenden eingeführt. Die Expansion auf weitere Sprachen ist in den kommenden Monaten geplant. Google selbst hat bereits während eines Testlaufs herausgefunden, dass Werbetreibende kleiner Unternehmen, die den Konversationsmodus nutzen, eine um 42 Prozent höhere Wahrscheinlichkeit haben, Suchkampagnen mit „Guter“ oder „Sehr guter“ Anzeigeneffektivität zu schalten.

Die Integration von Gemini in Google Ads verspricht Werbetreibenden eine erleichterte Arbeitsroutine, indem sie ihnen ermöglicht, ihre täglichen Aufgaben zu erledigen, ohne die Plattform wechseln zu müssen. In Googles KI-Bot Bard wurde Gemini Pro schon im Dezember 2023 integriert und in über 170 Ländern und Regionen auf Englisch verfügbar gemacht.


Meilenstein der KI-Entwicklung und neue Ära:

Google stellt mächtiges KI-System Gemini vor

Google Gemini-Logo
© Google

Kommentare aus der Community

Mario Gäbler am 25.01.2024 um 21:00 Uhr

Witzig. Werden jetzt die Terror Mails, Terror Empfehlungen und Terror Anrufe zur AdSpend Erhöhung von Google „automatisiert“? Ich freu mich drauf

Antworten
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*