Video Marketing

Video-Anzeigen erreichen 55% der US-Bevölkerung

Laut comScore wurden im Juli 14.000 Jahre Video-Anzeigen ausgespielt.

Bild: Artua.com

Laut aktuellen Daten von comScore wurden im Juli allein in den USA 48 Milliarden Online-Videos konsumiert. Den 187 Millionen US-Amerikanern wurden dabei 19,6 Milliarden Video-Anzeigen ausgespielt. Die meisten Views fallen dabei auf die Google-Seiten, primär YouTube, mit 167 Millionen Unique Viewers, die durchschnittlich stolze 544 Minuten Video-Content konsumierten. Darauf folgen Facebook mit einem Publikum von mehr als 61 Millionen und AOL mit 57 Millionen Viewers.

Das Musikvideo-Portal VEVO und die Microsoft-Seiten reihen sich mit rund 50 Millionen Unique Viewers ein und verzeichnen ähnliche Aufrufzahlen. Auf Google fallen in diesem Bereich mit 17 Milliarden Views 36,6% aller von comScore verzeichneten:

comscore_video_skal55% Reichweite

Google spielt seinen Video-Konsumenten im Schnitt 30 Anzeigen aus und somit insgesamt 3,4 Milliarden Video-Ads. Die Statistik beinhaltet keine Overlays oder Bannerwerbung um den Video-Content, was die Zahlen noch beeindruckender macht. Auf Platz zwei und drei folgen das Ad Network BrightRoll und die Plattform Adap.tv, die AOL vor kurzem für 405 Millionen USD übernahm. Insgesamt wurden 7,4 Milliarden Minuten Video-Anzeigen ausgespielt, die 55% der US-Bevölkerung erreichten.

BrightRoll schlägt Google mit einer Reichweite von 53,6%. Das Ad Network spielt dem durchschnittlichen Nutzer gemessen an den Top 10 unterdurchschnittlich viele Anzeigen aus, dafür aber längere Anzeigen, die addiert mehr als 1 Milliarde Minuten Laufzeit vorweisen:

comscore_ads_skal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.