Social Media Marketing

US-Marketer machen um Pinterest einen Bogen

Eine Studie zeigt, dass das Social Network bei den meisten Marketingverantwortlichen kaum eine Rolle spielt.

Pinterest-Logo

In den Social Media mag Pinterest durchaus eine Rolle spielen, bei den Marketingverantwortlichen in den USA hat das Social Network kaum eine Chance. Wie der marketingpilgrim berichtet, gaben einer aktuellen Umfrage unter 500 Marketern und Werbern zufolge satte 44 Prozent an, sie hätten kein Interesse daran, Pinterest für das Geschäft zu nutzen.

Gerade mal sieben Prozent erklärten, dass sie Pinterest bereits nutzen, und nur zehn Prozent gaben an, dies in naher Zukunft tun zu wollen.

Bemerkenswert: 18 Prozent sagten angeblich, dass sie Pinterest gar nicht kennen würden. Ein Wert, der kaum zu glauben ist und – wenn er denn stimmen sollte – kein allzu gutes Licht auf die US-Marketerszene wirft.

Hier die Ergebnisse, die The Creative Group gesammelt hat, in einer Infografik:

Ein Gedanke zu „US-Marketer machen um Pinterest einen Bogen

  1. Michael Kleina

    Somit verschlafen auch ein Teil der Amerikaner aktuelle Trends und Chancen. Zeigt auf das auch dort die Ausrichtung auf einer Gesamt-Strategie, mit den Web 2.0 und Web 3.0 Möglichkeiten, fehlt bzw. nicht als wichtig erachtet wird. OK, nicht jeder ist halt Up to date.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.