Display Advertising

Umbel: Kundencheck über Social Logins

Umbel misst Online Content nach Monetarisierbarkeit, indem es den Kunden analysiert. Die Quelle: Social Media.

Logo: Umbel

Neue Metriken zur Content-Messung braucht das Netz –  Umbel hat dazu eine Idee: das Unternehmen wertet die Social Media-Logins seiner Publisher aus, welche sich bei Online-Kunden zunehmender Beliebtheit erfreuen. Dadurch sind Daten oft in Echtzeit für eine optimale Zusammenarbeit zwischen Publisher und Advertiser verfügbar.

„Revenue Generating Audience Insights“ nennt das Unternehmen seine Lösung selbst. Bis heute umfasst diese die Daten von rund 2,5 Millionen registrierten Usern, die sich aus über 30 verschiedenen Quellen zu einem differenzierten, aber konzisen und möglichst detaillierten Bild zusammensetzen sollen. Dabei geht sie weit über demografische oder geografische Daten eines interessierten Users hinaus, wie Techcrunch berichtet. Im Gegensatz zu den meisten vergleichbaren Services werde die Zusammenarbeit zwischen Marke und Agentur mit diesem Service viel entschiedener verbessert.

Das Konzept von Umbel hat unlängst eine Reihe von Investoren auf den Plan gerufen, was einige Besonderheiten mit sich bringt. Neben Austin Ventures und einigen Angels ist auch die Knight Foundation für den letzten Geldsegen in Höhe von 3,7 Mio. US$ mitverantwortlich. Die Idee der Knight Foundation ist eine Ausweitung der Anwendung des Measurement-Services als Value-Add für  insbesondere die Medienindustrie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.