Mobile Marketing

Tumblr führt Mobile-Anzeigen ein

Auch bei Tumblr wird das Werbegeschäft immer wichtiger: Demnächst gibt es auch via Mobile Anzeigen zu bewundern.

Tumblr-Logo

Der Trend macht auch vor Tumblr nicht halt. Wie Derek Gottfrid, Vice President of Product bei der Mikroblogging-Plattform, gegenüber Bloomberg bestätigte, führt Tumblr Werbeanzeigen auch im Mobile-Bereich ein. Es war zu erwarten. Schließlich ist Tumblr schon seit knapp einem Jahr im Werbe-Business dabei. Und dass das Geschäft funktioniert, konnte man vor Kurzem lesen (wir berichteten).

Dabei ist das Werbegeschäft bei Tumblr nicht auf große Unternehmen beschränkt. Auch normale User können ihren Content bewerben. Ein Dollar pro Post reicht da schon aus.

Werbung innerhalb der Apps

Wie Gottfrid jetzt erklärte, sollen die angekündigten Änderungen in der ersten Jahreshälfte umgesetzt werden. Demnach haben Unternehmen und User dann die Möglichkeit, ihre Posts innerhalb der iOS- und Android-Apps zu bewerben. Erste Tests sollen erfolgreich verlaufen sein;  Tumblr sucht jetzt verstärkt nach Partnern.

Was den Verantwortlichen von Tumblr sicher Mut macht: Die Zahl der User, die Tumblr mobil nutzen, soll sich laut Gottfrid im letzten halben Jahr vervierfacht haben. Insofern dürfte die Werbung via Mobile gute Voraussetzungen haben, für die Mikroblogging-Plattform zur Erfolgsgeschichte zu werden.

Zuletzt hatte Tumblr auch im Zusammenhang mit 140 Proof von sich reden gemacht (wir berichteten). Dabei ging es um Native Ads für Social Sites. Mithilfe dieses Formats soll es Werbetreibenden möglich gemacht werden, Werbekampagnen auf Blogging-Plattformen wie WordPress und Tumblr zu starten. 140 Proof nutzt dabei Social Data, um die Interessen der User zu erkennen. Anhand dieser Interessen wird dann in Bezug auf Anzeigen in Social-Networking-Apps das Targeting vorgenommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.