Social Media Marketing

Neues Werbemodell für Tumblr

Das Unternehmen 140 Proof wird in puncto Werben auf Tumblr aktiv. Der Dienst soll auch auf andere Blogging-Plattformen ausgeweitet werden.

140-Proof-Logo

Native Ads for Social Sites – so heißt das neue Format, das jetzt vom Unternehmen 140 Proof gelauncht wurde. Mithilfe dieses Formats soll es Werbetreibenden möglich gemacht werden, Werbekampagnen auf Blogging-Plattformen wie WordPress und Tumblr zu starten. Das berichtet Techcrunch.

140 Proof nutzt dabei Social Data, um die Interessen der User zu erkennen. Anhand dieser Interessen wird dann in Bezug auf Anzeigen in Social-Networking-Apps das Targeting vorgenommen. Die neuen “Native-Ads-Units” funktionieren aufgrund der bekannten Targeting-Technologie von 140 Proof. Mithilfe der Erweiterung hin zu Blogs sollen die Unternehmen die Möglichkeit bekommen, ihren Social Content auch in klingende Münze umzuwandeln. Das gelte auch für den Mobile-Bereich.

Native-Ads-Präsentation von Vorteil

John Manoogian III, Mitgründer und CTO bei 140 Proof, erklärte, dass Tumblr dabei besonders interessant sei. Viele Unternehmen würden bereits Tumblr als intelligenten Weg zur Kommunikation mit den Kunden nutzen; Werbung sei aber bislang eher ein kleiner Bereich auf der Plattform. Tumblr war erst im vergangenen Jahr ins Werbe-Business eingesteigen (wir berichteten).

Manoogian III fügte hinzu, dass die Präsentation der Anzeigen als “Native Ads” einen großen Vorteil habe – sie könnten “reblogged” und geteilt werden wie andere Blog-Posts auch. Angeblich interessiert sich bereits eine Vielzahl an Unternehmen für die Ad Units von 140 Proof.

Im Verlauf des Quartals will 140 Proof weitere Werbekanäle ins Angebot aufnehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.