Suchmaschinenmarketing

Tücken im Content Marketing – Diese Fehler solltet ihr vermeiden

Content Marketing ist extrem anspruchsvoll und steckt voller potenzieller Fehlerquellen. Wir erzählen euch, wie ihr diese umgeht.

©olly | Fotolia.com

Content Marketing ist in aller Munde. Es wird schon fast als das einzige Heilmittel gehandelt, mit dem man langfristig den Ansprüchen Googles und seiner Nutzer gerecht werden kann. Wer nicht auf Content Marketing setzt, verliert. So die einhellige Meinung, wenn Experten zu der Gestaltung von erfolgversprechenden Webinhalten Stellung beziehen. Storytelling und hochwertige Inhalte hin oder her: Die Praxis hat gezeigt, dass man Content Marketing nicht einfach machen und als erledigt abhaken kann. Nein, es gehört ein langfristiger Plan dazu, viel Schweiß und ein Haufen Kreativität. Die Content-Experten von Vertical Measures haben sich dieser Thematik einmal angenommen und präsentieren einige Lehren, die man aus den Fehlern der Vergangenheit ziehen konnte.

Die Strategie ist richtungsweisend

Die Vergangenheit hat gezeigt, dass Content in vielen Fällen willkürlich erstellt und in der Webseite eingepflanzt wurde. Ein Redakteur überlegt sich ein Thema, zu dem etwas gesagt werden kann und es wird mehr oder weniger wild drauf los geschrieben. Das ist jedoch ein grundlegender Fehler! Content Marketing bedarf einer Strategie, die sich an den Unternehmenszielen und an der Zielgruppe des Unternehmens sowie auch an den erstellten Personas orientiert. Ansonsten ist die Gefahr groß, dass einfach ins Leere geschrieben wird. Und es wurde bereits viel ins Leere geschrieben! Jeder Mitarbeiter im Unternehmen muss wissen, auf welchen Themengebieten die Prioritäten liegen und nach welchen Regeln die Inhalte erstellt werden.

Bringt euren Content – Jetzt!

Denkt immer daran, dass ihr eure Inhalte im Nachhinein problemlos ausbauen und verändern könnt. Wenn ihr einen guten Inhalt erstellt habt, veröffentlicht diesen auch. Er muss zwar gut sein, aber nicht gleich zu Beginn perfekt. Verschwendet nicht mehrere Tage oder sogar Wochen durch Revisionen und Wiedervorlagen, denn die Konkurrenz wartet nicht und wird euch in solchen Fällen zuvorkommen. Zudem sollte man beachten, dass Google entwickelnde Inhalte sehr gerne mag und eine kontinuierliche Entwicklung eventuell beim Ranking der jeweiligen Site berücksichtigt wird. Zudem hält ein regelmäßiges Nacharbeiten die Seite aktuell.

Erwartet nicht jedes Mal einen Volltreffer

Das Ausbleiben des kurzfristigen Erfolges ist ein Grund, warum viele Unternehmen dem Content Marketing skeptisch gegenüberstehen. Nicht jeder Beitrag sorgt für einen viralen Effekt und lässt den Traffic explodieren. Allerdings gilt zu berücksichtigen, dass die Inhalte rund um die Uhr für eure Webseite arbeiten und langfristig Besucher bringen. Zudem benötigt Content Marketing seine Zeit, um sich in den Suchmaschinen zu entfalten. Ihr solltet euren Inhalten schon sechs Monate Zeit geben, bevor ihr anfangt die Performance zu bewerten.

Verbreitet euren Content

Es ist ein häufiger Fehler, dass hochwertige Inhalte ausschließlich für die organische Suche erstellt werden. Es ist zwar davon auszugehen, dass starke Webseiten mit gutem Content die vorderen Plätze erreichen, verlassen könnt ihr euch darauf aber nicht. Nutzt auch eure anderen Kommunikationskanäle, um die Inhalte zu verbreiten. Denkt an die Leute, die mehr Zeit in sozialen Netzwerken als in der Google-Suche verbringen. Es wäre schade, diese Zielgruppe nicht zu erreichen.

Holt euer Team mit ins Boot

Macht nicht den Fehler, eure Content-Strategie alleine in einem stillen Kämmerlein zu planen. Dabei würdet ihr auf eure wichtigste Waffe verzichten: Die Mitarbeiter des Unternehmens. Eure Vertriebler oder die Mitarbeiter der Telefon-Hotline haben täglich Kontakt zu eurer Zielgruppe und besitzen wertvolles Wissen über deren Bedürfnisse. Und das sind keine analysierten Zahlen, sondern echte Meinungen, teilweise sogar Emotionen, aus denen sich Geschichten erzählen lassen. Nutzt dieses Potenzial!

Zusammenfassung

Content Marketing ist sowas wie die Diva des Internets. Man muss viel Geduld aufbringen, viel Mühe reinstecken und einiges an Promotion betreiben. Fehler werden gar nicht gerne gesehen. Bei allem Aufwand weiß man nie, was man zurückbekommt. Doch wenn endlich etwas zurückkommt, kann es magisch sein und ein virtuelles Blitzlichtgewitter auslösen.

Quelle: Vertical Measures

Über Sascha Saupe

Sascha Saupe

Sascha schreibt gerne über Trends in den Bereichen Online Marketing und eCommerce. Der Diplom-Kaufmann ist selbst als Online Shop Manager tätig und bringt seine Erfahrungen aus der Praxis mit ein.

Ein Gedanke zu „Tücken im Content Marketing – Diese Fehler solltet ihr vermeiden

  1. Thao

    Toller Artikel! Content zu erstellen ist keine leichte Aufgabe und die Tipps wie man das richtig in seine Marketingstrategien integriert und anwendet, helfen einem sehr. Vor allem wenn man nicht lange in dem Business ist. Ich fand es interessant zu lesen, wie man sofort aktiv wird, keine Zeit mit Formalitäten verschwendet und trotzdem Inhalt kreiert der einen Eindruck hinterlässt. Danke!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.