Suchmaschinenmarketing

Search Ads: Yahoo stellt neue Anzeigenform vor

Das ist das erste neue Anzeigenformat von Yahoo, das unter der Leitung von Marissa Mayer entwickelt und vorgestellt wurde.

Yahoo-Logo

Yahoo Advertising stellt das neue Format in einem Blog-Eintrag vor. Demnach handelt es sich um ein Cost-per-Lead-Format, dass innerhalb der Suchergebnisse direkt unter dem Listing einer Site auftaucht. Für Yahoo ist das ein bemerkenswerter Schritt, da jetzt auch eine Möglichkeit besteht, außerhalb des Microsoft-Deals Erlöse aus dem Search-Geschäft zu erzielen.

Das neue Anzeigenformat, mit dessen Hilfe bestimmte Daten (Demografie, E-Mail-Adressen, Telefonnummern) gesammelt werden können, trägt den Namen “Cost per Lead for Search”. Es ist deutlich als Anzeige gekennzeichnet, da es mit “Ad from” eingeleitet wird.

Werbetreibende können eine Headline wählen, ein Logo und bis zu sechs Felder, die vom User ausgefüllt werden können. Zudem gibt es einen Text, der erscheint, nachdem die User das Formular ausgefüllt haben. Auch dieser kann von den Werbetreibenden angepasst werden.

Yahoo: Daten werden verifiziert

Aktuell erscheint das neue Format bereits für die Online-Dating-Site Match.com.

Der User kann jetzt seine Daten eingeben.

Am Ende des Vorgangs erscheint ein weiterer Text, z. B. um sich zu bedanken.

Yahoo erklärte, dass die übermitteten Daten verifiziert werden. Werbetreibende müssen also ausschließlich für rechtmäßige Leads bezahlen. Genauere Informationen zu den Preisen gibt es allerdings noch nicht.

Gegenüber searchengineland erklärte ein Yahoo-Sprecher, die Preise würden auch von der Größe des Werbetreibenden und der Branche abhängen. Pro SERP würde nur eine derartige Anzeige erscheinen; bei zwei möglichen Werbetreibenden würde die Anzeige desjenigen erscheinen, der höher “gerankt” sei. Die Anzeige habe allerdings keinen Einfluss auf das Ranking.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.