Social Media Marketing

Rapper Bushido macht wirklich Stress ohne Grund – das beweist eine Facebook-Analyse

Bushido macht aktuell Schlagzeilen. Doch sind solch brutalen Texte in dem Rap-Business notwendig, um Erfolg zu haben?

bushido

Mit seinem gewaltverherrlichenden und schwulenfeindlichen Song „Stress ohne Grund“ ist Rapper Bushido momentan in den Medien präsent. In seinem Lied macht er Mordandrohungen wie „ich schieß auf Claudia Roth und sie kriegt Löcher wie ein Golfplatz“ oder „ich will, dass Serkan Tören jetzt ins Gras beißt“. Könnten diese Äußerungen vielleicht reine PR-Maßnahmen sein? Wer hat die meisten Facebook-Fans? Wer pflegt welches Image und stecken hinter den harten und teils brutalen Songwritern vielleicht ganz sympathische Charaktere? Wir entdeckten eine spannende Analyse von 90 Facebook-Seiten von Hip-Hop-Gruppen und Rappern mit mehr als 10.000 Fans und stellen euch in diesem Artikel die fünf erfolgreichsten vor:

Wer hat die größte Fanbase auf Facebook?

Der Newcomer des vergangenen Jahres Cro ist mit über 1,7 Millionen Fans der beliebteste Deutsch-Rapper. Auf Platz zwei folgt ihm Kay One mit 1,2 Millionen „Gefällt mir“-Klicks. Auf Platz drei folgt dann Bushido trotz oder gerade wegen der aktuellen Debatte (rund 1 Millionen Likes). Auf Platz vier befindet sich Farid Bang mit rund 922.000 Anhänger und dahinter Bushidos Kumpel Sido aus ehemaligen gemeinsamen Zeiten bei der Plattenfirma „Aggro Berlin“. Der Mann, der ebenfalls wie Cro mit einer Maske berühmt wurde, hat knapp 900.000 Fans.

Wie sieht die PR-Strategie der Rapper auf Facebook aus?

Cro: der Liebevolle

cro

Cro agiert sehr aktiv auf dem sozialen Netzwerk. Er postete in den vergangenen drei Monaten 58 Links, Statusmeldungen, Videos und Bilder. Der Mann mit der Pandamaske zeigt sich dabei überraschend feinfühlig. Er dankt seinen Fans, veröffentlicht „<3“ (Herzchen), gratuliert der Mama zum Muttertag und punktet durch Selbstironie.

 

 

Sein beliebtester Post ist sein Kommentar zu der Erwähnung seines Albums bei der RTL-Quizshow „Wer wird Millionär?“ vom 1. Juni 2013, der knapp 50.000 „Gefällt mir“-Klicks hat:

Cro: „HAHAHAHA. ich hätts gewusst. :)“

Cro Wer Wird Millionär

Kay One: Der sentimentale Frauenversteher

kay oneKay One gibt sich gern als ein Frauenversteher – oder wie er sagt als „Player“. Er postet ähnlich regelmäßig wie Cro. In den vergangenen 90 Tagen gab er 236 Posts von sich. Der Post mit der besten Engagementrate hat einen direkten Bezug zu Bushido. Damals waren die beiden noch enge Kollegen, drehten unter anderem einen Film zusammen.

Heute wendet sich Kay One deutlich von Bushido ab. Die meisten seiner Posts sollen sein Image unterstreichen – dem eines Frauenhelden. Dabei schreibt er manchmal Dinge, die der Proll-Rapper mit dem Micro in der Hand in so einer Form sicher nicht von sich gegeben hätte wie beispielsweise:

Kay-One-Post vom 6. Mai 2013:
„Während du Sie ignorierst schenkt ein anderer ihr seine ganze Aufmerksamkeit.- während du ihr Probleme machst hört sich ein anderer ihre Probleme an.- während du zu beschäftigt für Sie bist nimmt sich ein anderer Zeit für Sie.- während du Sie zum weinen bringst versucht ein anderer ihr ein lächeln ins Gesicht zu zaubern.- während du dir nicht sicher bist ob du Sie noch willst hat ein andere…“

Kay One-Post vom 5. Mai 2013:
„Ein Arschloch kann auch der richtige sein … Du musst nur das Mädchen sein, für das er sich ändert !“

Bushido: Viel Werbung in vergleichsweise wenig Posts

bushidoDer 34-Jährige hat trotz weniger Posts am drittmeisten Fans auf Facebook. In den letzten 90 Tagen schrieb er acht Posts, von denen sich fast alle mit dem Release seines Album NWA befassen.
Seinen erfolgreichsten Post der letzten 90 Tage war der Youtube-Link zum Schock-Video, der mittlerweile nicht mehr funktioniert, da der Song auf den Index gesetzt wurde. Rund 12.000 Fans gaben dem Post ein Like und 7.000 Kommentare über die Freiheit der Kunst, Zensur im Internet, Aggression im Rap und Populismus im Wahlkampf sorgten für eine hohe Engagementrate.

Bushido-Post vom 19. Juni 2013:
„Yo Leute hier die Tracklisten zu NWA!!!1. Arbeit ist out2. NWA3. Warum ich das mach… ?4. Ice-T5. Immer immer mehr (feat. Bushido & sido)6. Rentner7. Springfield (feat. Bushido)8. High School Musical9. Kein Fick10. Lieblingslied (feat. Julian Williams)11. Stress ohne Grund (feat. Bushido)12. Martin Scorsese (feat. Eko Fresh) 13. Oma14. Spiegelbild (feat. Julian Williams)Premiu…“

 Farid Bang: Nackte Haut und Prollsprüche

farid bang

Farid Bang postet komplett unterschiedlich im Vergleich zu Kay One. Am meisten sind nackte Oberkörper Fotos von ihm zu sehen – das Posen hat große Bedeutung für seine PR. In den vergangenen 90 Tagen postete er 78 Mal, davon gut zwei Drittel Bilder.  Außerdem fällt seine Fäkalsprache auf. Öfters sind Wörter von ihm mit Sternchen versehen, um sie zu zensieren.

 

 

Farid-Bang-Post vom 10. Mai 2013:
„Ey ich mach im Casino Mäuse f**k Latino Bräute/ und bestelle einen Cocktail mit Aminosäure“

Sido: der Barmherzige

sido
Sido macht es ähnlich wie sein Kumpel Bushido: Er postet selten, nur 19 Mal in den letzten 90 Tagen. Hauptsächlich nutzt er allerdings seinen Facebook-Auftritt, um den Channel seiner Frau Charlotte Würdig (ehemals Engelhardt) zu promoten. Außerdem unterstützt er weitere Freunde und die Familie mit seinem Profil. Doch damit hat er nicht zwingend Erfolg: Die erfolgreichsten Posts sind nicht die über andere Personen, sondern über seine Musik und seine Person.

 

Sido-Post vom 08. Juli 2013:
„helge schneider bei meiner frau in der sendung … abonnieren&kommentieren !!!“

Sido-Post vom 17. Juni 2013:
„ich bin übrigens grad im studio um mein neues album zu produzieren …“

Welche Seite zeigt die beste Performance?

Betrachtet man anstatt der Anzahl der Fans einmal den Page Perfomance Index (PPI), so sieht das Ranking der Rapper anders aus. Ganz oben stehen dann nämlich GenetikkKC RebellAl-Gear und MC Fitti mit einem PPI von jeweils 100 Prozent. Zum Vergleich: Der durchschnittliche PPI aller 90 untersuchten Musiker liegt bei 38 Prozent.

Bushido hängt mit vier Prozent am Ende der Liste. Sido mit acht Prozent und Cro mit zehn Prozent sind nicht viel besser, auch Farid Bang und Kay One liegen mit 35 Prozent bzw. 37 Prozent knapp unterm Schnitt.

Wessen Fans interagieren am meisten?

Beim Engagement stehen jedoch Farid Bang und Kay One mit 1,5 Prozent weit an der Spitze. So schafft es Cro gerade mal auf 0,2 Prozent, Sido bringt es auf 0,05 Prozent und Bushido sogar nur auf 0,02 Prozent. Alle 90 Seiten zusammen haben einen Schnitt von einem Prozent. Ganz vorne liegen Animus mit 6,2 Prozent, Shindy mit 4,9 Prozent, Sinan mit 4,8 Prozent und EstA mit 3,6 Prozent. Eine hohe Engagementrate spricht dafür, dass die Fans der Seite die Inhalte häufig teilen, kommentieren und liken.

Wie wichtig sind den Rappern ihre Online-Images?

Zusammenfassend lässt sich sagen: Bushido verhält sich auf seiner Website und seinen Social Media Accounts im Vergleich zu anderen Rappern nicht übertrieben hart, so wie in seinem Video. Er macht weder auf Poser mit nacktem Oberkörper, noch den sentimentalen Playboy. Er bleibt Musiker und nutzt das Medium vor allem, um News zu Alben und Auftritten zu verbreiten. Kay One und Farid Bang betreiben eine andere Strategie. Sie erschaffen sich ein Image, um sich von anderen Künstlern abzuheben und nutzen das soziale Netzwerk, um dieses nach Außen zu kommunizieren.

Überraschend ist, dass nicht die großen Rapper es sind, die am meisten Interaktion mit ihren Fans haben. Vor allem die weniger bekannten Hip Hopper mit geringen Fanzahlen kommen auf eine gute Engagementrate, hohe PPI-Werte und ordentliche Wachstumszahlen.

Generell war zu sehen, dass Facebook nicht als Schlachtfeld benutzt wird, um Wortgefechte auszutauschen – das findet eher auf Twitter statt. Es bleibt festzuhalten, dass Rapper auch ohne übertriebene Gewaltausdrücke polarisieren können, weshalb wir sagen: Herr Bushido, der Stress ist wirklich ohne Grund!

Alle Analysen sind mit Fanpage Karma durchgeführt worden.


Täglich kurz und bündig über die aktuellen Ereignisse und Trends informiert werden? Abonniere unseren Newsletter und erhalte täglich um 15 Uhr alle Neuigkeiten:

[subscribe2]

Über Heiko Sellin

Heiko Sellin

Heiko Sellin hat an der Hochschule Mittweida seinen Bachelor in Sportjournalistik und -management absolviert. Bevor er zu OnlineMarketing.de gestoßen ist, war er für das Hamburger Abendblatt als freier Mitarbeiter tätig und hospitierte beim NDR-Fernsehen und Sport1.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.