Social Media Marketing

Pinterest: Nutzerbindung stärker als bei Facebook, Instagram, Snapchat und Co.

Die überwiegend weiblichen Nutzer schätzen Pinterest als Inspirationsquelle – und bauen eine starke Bindung zu der Plattform auf.

© Simon Maage - Unsplash

Pinterest, als ästhetisch ansprechende und sogar inspirierende Fotoplattform, zählt zu ihren Nutzern hauptsächlich Frauen aus der Millennial-Generation. Besonders User, die nach Ideen suchen – sei es für ein Geschenk, ein Rezept oder Dekoration – würden auf Pinterest fündig und scheinen dabei eine starke Bindung zu der Plattform aufzubauen.

Pinterest führt die Liste der Plattformen mit der stärksten Nutzerbindung an

Die Brand Intimacy Study 2019 der Agentur MBLM untersuchte 6.200 Nutzer zwischen 18 und 64 Jahren, um ein tieferes Verständnis davon zu erlangen, welche User eine Bindung zu Marken aufbauen und wie stark diese Bindung ist. Im vergangenen Jahr noch auf dem dritten Platz, konnte Pinterest sich dieses Jahr an die Spitze der Liste der Social Media-Plattformen und Apps setzen. Mit einem Score im Ranking, das sich von 22 im vergangenen Jahr auf 44,9 dieses Jahr verdoppelte, besetzte Pinterest den ersten Platz in der Kategorie bei Frauen, Millennials, Nutzern über 35 sowie in beiden Einkommensgruppen (unter und über 75.000 US-Dollar im Jahr). Bei den Männern gewann Spotify als beliebteste App.

Besonders viele Punkte konnte Pinterest in der Disziplin „fusing“, also Fusion, sammeln. „Fusing“ beschreibt MBLM als den Prozess, in dem eine Person und eine Marke „inexorably linked and co-identified“ werden. Unter den männlichen Befragten war dies bei Pinterest nicht der Fall, eine Tatsache, die bei einem Blick auf die Nutzerzahlen nach Geschlechtern nicht verwundern sollte. Nur 16 Prozent der Männer in den USA nutzen Pinterest, während es bei den Frauen 41 Prozent sind. Doch dies ändert sich langsam: Wie Hootsuite unlängst berichtete, waren die Neuanmeldungen für die Plattform in 2018 zu 50 Prozent Männer. Und obwohl Frauen die Plattform vermutlich noch lange dominieren werden, prognostiziert eMarketer bis 2022 eine 30/70 Aufteilung der Geschlechter.

Die Plattform bietet keine Kontroversen oder Skandale

Der Grund für die starke und vertrauensvolle Bindung, die Nutzer zu Pinterest aufbauen, könnte besonders in der recht skandal- und kontroversefreien Existenz der Plattform liegen.

The growing percentages of users in the more intense stages of brand intimacy indicate that Pinterest isn’t just expanding its audience—it’s also deepening it. This is unique to the category, especially among social media brands, which often try to appeal to everyone and end up sacrificing emotional closeness with their users,

so heißt es in dem MBLM Bericht.

Die intime Beziehung zu Nutzern bietet einen „einzigartigen Vorteil“

Oft steht Pinterest noch im Schatten der großen Social Media Player, doch bei 250 Millionen monatlichen Nutzern und einer Nutzerzahl, die in Amerika von 2017 bis 2018 mehr stieg als die von Facebook und Twitter zusammen, ist der Einfluss der Plattform nicht zu missachten. Denn vor allem das positive Gefühl, das ein Besuch auf der Seite bei Nutzern hinterlässt (MBLM zufolge führte Pinterest auch in der Kategorie „Enhancement“, die dadurch definiert wird, dass die Nutzer sich durch eine Marke klüger, fähiger und insgesamt besser fühlen), verleitet die User dazu zurückzukehren.

Die meisten Nutzer, die auf der Plattform unterwegs sind, befinden sich gerade im „Discovery Mode“, heißt, sie planen eine Zukunftsvision von sich selbst, ihrem Zuhause etc. und auf Pinterest finden sie die Dinge, die diese Vision wahr werden lassen. Kein Wunder also, dass die Beziehung der Nutzer zu der Plattform besonders intimer Natur ist. Wie der MBLM Bericht schließt:

Pinterest has proved its ability to build emotional relationships with its users. Choosing to use an app or social platform has virtually no costs and, thus, emotional attachment is an important tool needed to win over consumers. Brands that are able to create and maintain brand intimacy like Pinterest will have a unique advantage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.