Social Media Marketing

10,9 Mio. Euro Umsatz in 4 Stunden: Wie Omega Instagram an nur einem Tag durchspielte

Der Luxusuhren-Hersteller verkaufte das Sondermodell „Speedy Tuesday“ auf Instagram und löste damit einen ganzen Hype aus.

Der erste Post von Omega erzeugte einen Spannungsaufbau.

Instagram ist ein Paradies für Brands. Nicht nur, dass die Vielzahl an Influencern ihre großen Reichweiten für Produktplatzierungen nutzen können. Instagram funktioniert offenbar auch als organische Verkaufsplattform, wie der Premium-Uhrenhersteller Omega gerade unter Beweis stellte. Innerhalb von nur vier Stunden war das dort angebotene Sondermodell ausverkauft und bescherte dem Unternehmen Umsätze in Millionenhöhe.

„Speedy Tuesday“: Limierte Stückzahl beschert Umsätze in zweistelliger Millionenhöhe

Omegas Sonderedition "Speedy Tuesday" sorgte für einen Hype.

Omegas Sonderedition „Speedy Tuesday“ sorgte für einen Hype.

Omega bot das auf 2012 Stück limierte Sondermodell namens „Speedy Tuesday“ am Dienstag auf Instagram zum Verkauf an und landete damit einen vollen Erfolg. Wie die Handelszeitung.ch berichtet, mussten Käufer für die Uhr tief in die Tasche greifen: Für umgerechnet 5.400 Euro konnten Interessierte eines der begehrten Stücke erstehen – wenn sie denn schnell genug waren. Denn innerhalb von nur 4 Stunden, 15 Minuten und 43 Sekunden war das gute Stück bereits ausverkauft und bescherte dem Unternehmen in der kurzen Zeit einen Umsatz von 10.9 Millionen Euro. Experten rechnen mit einer schnellen Wertsteigerung, denn nicht nur, dass die Uhren limitiert sind, es ist auch das allererste Exemplar, das Omega direkt verkaufte.

Omega ließ die perfekte Instagram Strategie zum Einsatz kommen

Bisher haben sich Luxusuhren-Hersteller laut der Handelszeitung in Sachen E-Commerce eher zurückgehalten und ihre Zugpferde lieber in Edelboutiquen und ausgesuchten Händlern vertrieben. Omega hat mit dem Online-Verkauf des teuren Modells nicht nur bewiesen, dass auch der Onlinebereich großes Potential für Luxusgüter hat, sondern dass gerade Instagram über nennenswerte Reichweiten und kaufkräftige User verfügt.

Das begehrte Sondermodell wurde auf stimmigen Fotos perfekt inszeniert.

Das begehrte Sondermodell wurde auf stimmigen Fotos perfekt inszeniert.

Auch die eingesetzte Strategie zeigt, dass Erfolg von mehreren Faktoren abhängig ist, die über ein attraktives Produkt hinausgehen. So zählt Felix Beilharz auf Facebook einige Faktoren auf, die für den Hype gesorgt haben: Das Sondermodell war ausschließlich über Instagram erhältlich und wurde auf eine geringe Stückzahl limitiert. Das Angebot war nur an einem Tag verfügbar und es kam ein spezieller Hashtag zum Einsatz. Am Dienstag postete das Unternehmen mehrfach auf Instagram und erzeugt so hohe Reichweiten. Der Link im Profil des Unternehmens führte dabei direkt zum Shop. Der Einsatz hochwertiger und stimmungsvoller Fotos ist ebenfalls von großer Bedeutung. Ebenso zeigt sich hier, dass ein hoher Absatz auch organisch erzeugt werden kann und nicht zwingend von Ads abhängig ist. Dies allerdings ist stark von der Attraktivität des Produktes abhängig.

Über Tina Bauer

Tina Bauer

Studierte Sozialwissenschaftlerin mit Hang zu Online und Marketing. Seit 2014 als Redakteurin & Content Managerin bei OnlineMarketing.de.

2 Gedanken zu „10,9 Mio. Euro Umsatz in 4 Stunden: Wie Omega Instagram an nur einem Tag durchspielte

  1. C. Berning

    Den Kommentar von Antoine finde ich gut, aber gibt es wirklich die perfekte Instagram Stategie? Wurde diese Strategie auch von anderen angewandt? Gibt es nachweisbare Erfolge von anderen!

    Antworten
  2. Antoine

    Falsche analyse. Dir sondermodelle von omega sind so oder so kurz nach dem launch ausverkauft und dieses modell wuerde an alle kunden per email vorgeschlagen sowie auf facebook. Instagram hat damit wenig zu tun.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.