Social Media Marketing

Nutzer genervt: Facebook reagiert auf massenhafte Live-Umfragen

Die Sichtbarkeit der Live-Votings wird zukünftig eingeschränkt. Seitenbetreiber haben es mit dem gehypten Format anscheinend übertrieben.

Sky Sport nutzte Facebook Live, um das Derby zwischen HSV und Bremen zu simulieren, Quelle: Facebook

Die Newsfeeds der Facebook-Nutzer wurden in den vergangenen Wochen von Live-Abstimmungen regelrecht überschwemmt. Facebook kündigt jetzt an, Gegenmaßnahmen zu ergreifen und die Sichtbarkeit der Votings einzuschränken.

Algorithmus-Update für das gehypte Facebook Live Format 

Das Interesse an Technologien, um Live-Votings auf Facebook zu realisieren, stieg in der vergangenen Zeit immens. Zahlreiche Publisher nutzten das Format und profitierten von der enormen Reichweite. Einige tricksten dabei sogar und simulierten angebliche Polls, während eine zuvor eingerichtete Aufnahme lief.

Facebook verschaffte dem relativ neuen Format bislang eine hohe Reichweite, um es ausgiebig zu testen. Da sich nun aber vermehrt User darüber beschwerten, dass die Live-Abstimmungen überhand nehmen, meldete sich der Konzern im Facebook Newsroom zu Wort. In dem Post vom 1. März, in dem Produktmanager Vibhi Kant und Software Engineer SoJie Xu Live Video ankündigten, ist jetzt ein Update zu finden. Hier heißt es:

We’ve heard feedback from people that they don’t find graphics-only polls to be an interesting type of Live content – for example, “Press Love for peanut butter, Haha for jelly” where the whole stream consists of static or looping graphics or images. Given this feedback we’re now taking steps to reduce the visibility of Live streams that consist entirely of graphics with voting. If you post a Live video with graphics-only polls, it may not show up as high in people’s News Feeds.

Publisher sollten also davon ausgehen, dass ihre (zum Teil fingierten) Votings nicht mehr die Reichweite erhalten, mit der vorher zu rechnen war. Insbesondere die Social Media Marketer erkannten die Chance, die Facebook Live Video bietet, und sprangen sehr schnell auf den Zug auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.