Mobile Marketing

Milliardenmarkt Hyper Casual Games: Populäres Gaming Genre verdoppelt Installs in Q1

Das Geschäftsmodell der Hyper Casual Games beruht zu 95 Prozent auf Werbung. Der neue Adjust-Bericht zeigt wie viel Geld in diesem Segment verdient wird.

Games im App Store

© Mika Baumeister - Unsplash

Die Coronapandemie sorgt dafür, dass Menschen auf der ganzen Welt sich vermehrt zuhause aufgehalten und dort mehr Zeit mit Mobile Games als je zuvor verbracht haben. Im Jahr 2020 werden Schätzungen zufolge global rund 2,7 Milliarden User insgesamt 77,2 Milliarden US-Dollar für Mobile Games ausgeben. Ein neuer Report der globalen App-Marketing-Plattform Adjust widmet sich nun dem Aufstieg des beliebten App-Genres der Hyper Casual Games. Dieses Genre besticht durch die Einfachheit der Spiele und deren simple, leicht zugängliche Spielmechaniken. Hyper Casual Games wie Train Taxi oder Origame monetarisieren vorwiegend durch Werbeeinblendungen. Der Report analysierte Datensätze aus Ad-Kampagnen verschiedener Hyper Casual Games von Unity, einer Plattform zur Erstellung von 3D-Inhalten in Echtzeit, die zusätzlich ein hochwertiges globales Werbe-Inventar und -Netzwerk bietet.

Hyper Casual Games mit Riesenwachstum in Q1 2020

Die Ergebnisse des Berichts zeigen, dass Hyper Casual Games im ersten Quartal 2020 ein enormes Wachstum verzeichneten, wobei sowohl das Engagement in den Apps als auch die Downloadzahlen auf Rekordniveau stiegen. Der Report stützt sich auf die Daten der Top 1.000 Apps, die auf der Adjust-Plattform ausgewertet werden. Zusätzlich wurden Daten aus Kampagnen für Hyper Casual Games im gesamten Netzwerk von Unity zwischen Q4 2019 und Q1 2020 untersucht.

Zu den wichtigsten Erkenntnissen des Berichts zählen folgende Kernaussagen:

  • Die Installationen haben sich weltweit mehr als verdoppelt: Von Dezember 2019 bis März 2020 stiegen sie um mehr als 103 Prozent. Der höchste Anstieg wurde in China beobachtet, wo Installationszahlen im untersuchten Zeitraum um das 3,5-fache anstiegen.
  • Die Zahl der Sessions in Apps stieg ebenfalls deutlich: Die Nutzer verbrachten deutlich mehr Zeit mit den heruntergeladenen Games.
    • Die Zahl der Sessions stieg im März weltweit im Schnitt um 72 Prozent.
    • China führte zwischen Dezember 2019 und März 2020 mit einem enormen Anstieg der Sessions um 300 Prozent, während Korea ein Wachstum von 152 Prozent verzeichnete.
    • Sessions in Japan und Deutschland stiegen um 137 Prozent beziehungsweise um 69 Prozent.
    • Die USA (35 Prozent) und Großbritannien (34 Prozent) verzeichnen den geringsten Anstieg an Sessions. Nutzer von Hyper-Casual Games in den USA spielen allerdings bereits intensiv: Gemessen am Durchschnitt von Dezember 2019 bis März 2020 machten sie rund 15 Prozent der weltweiten Sessions aus. Daher war der Anstieg im Verhältnis nicht so groß.
Übersicht um weltweiten Wachstum der Hyper Casual Games in Q1 2020
Übersicht um weltweiten Wachstum der Hyper Casual Games in Q1 2020 (mit einem Klick aufs Bild gelangst du zur größeren Ansicht), © Adjust, Unity
  • Der CPI (Cost Per Installs oder Kosten pro Installation) liegt weltweit auf einem attraktivem Niveau: Während branchenübergreifend der CPI bis Ende März um 35 Prozent zurückgegangen ist, lagen die Kosten für die Akquise von Hyper-Casual-Nutzern in den USA mit 0,19 US-Dollar mehr als doppelt so hoch wie in der EMEA-Region. Trotzdem können Marketer in den USA die höchsten Conversion Rates (17 Prozent). Damit setzen sie hohe Maßstäbe für Hyper-Casual-Nutzer. Im globalen Durchschnitt ist der CPI deutlich niedriger und lag in Q1 2020 bei durchschnittlich 0,17 US-Dollar.
Diagramm: Hyper Casual Games, Kosten pro Installation sinken
Hyper Casual Games, Kosten pro Installation sinken (mit einem Klick aufs Bild gelangst du zur größeren Ansicht), © Adjust, Unity

Werbeakzeptanz bei Hyper Casual Games eröffnet einen großen Markt

Hyper Casual Games kombinieren einfache Spielmechanik mit minimalistischem Design.

Das führt dazu, dass Nutzer sich intensiv mit der App beschäftigen und gleichzeitig eher dazu neigen, eingeblendete Werbung zu akzeptieren und sich mit den Anzeigen auseinanderzusetzen. Dank dieser Aufgeschlossenheit der Nutzer gegenüber Werbeeinblendungen konnten Hyper-Casual Games ein einzigartiges Geschäftsmodell für Mobile Games aufbauen, das sich zu 95 Prozent auf die Monetarisierung durch Werbung stützt.

Hyper Casual Games vereinen sehr geschickt interessante Ads und eine ansprechende Spielmechanik, um eine sehr breite Gruppe von Gamern anzusprechen. Auf diese Weise haben sie die traditionellen Modelle zur Nutzerakquise und Monetarisierung neu definiert,

so Paul H. Müller, Mitbegründer und CTO von Adjust.

Aufgrund der kurzlebigen Attraktivität der einzelnen Spiele werden die Nutzer kontinuierlich zum nächsten Game App innerhalb des Portfolios eines Unternehmens weitergeleitet. Das erzeugt einen Schneeballeffekt, da die Nutzer dem Unternehmen erhalten bleiben und die Nutzerbasis weiter wächst.

Daher haben Entwickler von Hyper Casual Games Werbepotentiale bisher schon gut ausschöpfen können. Anzeigen in diesen Apps weisen außergewöhnlich hohe Klick- und Installationsraten von durchschnittlich 22 beziehungsweise 14 Prozent auf.

Hyper Casual Games wurden in letzter Zeit unersättlich gespielt, da immer mehr Menschen aufgrund von Covid-19 zu Hause bleiben. Das wiederum hat zu einem harten Wettbewerb um die Aufmerksamkeit dieser sehr aktiven Nutzer geführt,

berichtet Agatha Hood, Head of Global Advertising Sales bei Unity Technologies.

Das Verständnis der Metriken und Mechanismen dieses Genres ermöglicht es App-Entwicklern, ihr Vorhaben für die Nutzerakquise und die damit verbundenen Monetarisierungsstrategien zum Erfolg zu führen.

Weiterführende Einblicke in aktuelle Trends der Nutzerakquise und Performance nach Installation sind im Report von Adjust und Unity nachvollziehbar. Zudem wird im Bericht auch erläutert, was die Schlüsselelemente eines erfolgreichen Hyper Casual Games sind. Marketer sollten diese Branche im Kontext mobiler Nutzung, Gaming-Interesse und neuen Werbeinventaren im Auge behalten, um umfangreichen Zielgruppen auf neuem Terrain – wo die Werbeakzeptanz hoch ist – begegnen zu können.


Mapp - Digital Marketing Playbook Das Digital Marketing Playbook: 100 Taktiken, um dein Online Marketing zu optimieren.

Jetzt kostenlos herunterladen


Über Niklas Lewanczik

Niklas Lewanczik

Niklas Lewanczik ist studierter Literatur- und Medienwissenschaftler und schreibt für OnlineMarketing.de seit Jahren über diverse Themen im Digital-Marketing-Bereich. Von der Mobile-First-Indexierung über die DSGVO bis hin zum Aufstieg von TikTok hat er schon manche Entwicklung der Branche begleitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.