Video

Kreatives Storytelling: YouTube Advertiser erzählen komplexe Klassiker in 6 Sekunden

YouTube forderte renommierte Werber dazu auf, die Geschichten von Romeo & Julia, Dracula, Moby Dick und Die Verwandlung in nur wenige Sekunden zu verpacken.

Julia auf dem Totenbett, © YouTube

YouTube hat sich etwas Besonderes einfallen lassen, um die sogenannten Bumper Ads auf der Plattform prominenter zu machen. Für das diesjährige South by Southwest Festival forderte das Videoportal renommierte Agenturen und Filmemacher dazu auf, Klassiker aus der Literaturgeschichte in sechs Sekunden zu erzählen. Die Ergebnisse sind inspirierend – und sollen auch genau das sein.

YouTube Challenge: Komplexe Klassiker in sechs Sekunden

Nachdem YouTube vor kurzem ankündigte, die unüberspringbaren 30-Sekünder von der Plattform zu verbannen, machte das Portal mit einer bemerkenswerten Aktion auf der SXSW auf sich aufmerksam. Im Vorfeld trat YouTube kurzfristig an Werbeagenturen wie J. Walter Thompson, Wieden & Kennedy oder Filmemacher Jonathan Emmerling heran. Die Herausforderung: vielschichtige Literaturklassiker in einen Werbeclip von nur sechs Sekunden Länge zu pressen. Das geforderte Format entspricht damit den Bumper Ads, die im vergangenen Jahr neu eingeführt wurden. So entstanden unter anderem die folgenden Videoclips, die nun auf der SXSW einem größeren Publikum vorgestellt wurden.

Bram Stoker’s Dracula

Shakespeares Romeo & Julia

Kafkas Die Verwandlung

Melvilles Moby Dick

Werbungtreibende sollen neue Konzepte erarbeiten

Die knappe Vorbereitungszeit machte die Aktion noch spannender. Craig Allen, Creative Director von Wieden & Kennedy, verriet Advertising Age gegenüber:

It was harder than shooting anything else, because it was so quick. This was eye-opening. If I got a brief to do a six-second ad I would be pretty bummed, but now if you use it to your advantage it could be cool.

YouTube möchte damit beweisen, dass sich auch die komplexesten Geschichten in wenigen Sekunden präsentieren lassen und macht die kurzen Preroll-Ads für Werbungtreibende attraktiver. Darüber hinaus verdeutlicht die Plattform mit der Aktion, dass sich Advertiser von ihren alten Werbeclips trennen und für die Bumper Ads ein komplett neues Konzept überlegen sollten. Die vorgestellten Best Practices geben die nötige kreative Richtung vor.

Die komplette Playlist mit den entstandenen Clips findet ihr hier. Insgesamt sind 19 Videos gelistet, wovon zurzeit jedoch nur noch 17 verfügbar sind.

Quelle: AdWeek, Advertising Age

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.