Social Media Marketing

Instagram: Wird die Zahl der Likes bald nicht mehr angezeigt?

Um die Inhalte und nicht die Zahl generierter Likes in den Fokus zu stellen, könnte Instagram letztere bald gar nicht mehr anzeigen. Ein Test wurde entdeckt.

Keine Like-Anzahl bei Instagram im Test, Quelle: Jane Manchun Wong

Es wäre ein völlig ungewohntes Bild: keine Anzeige der Zahl der Likes bei Instagram Posts. Doch genau das hat die Plattform anscheinend zuletzt getestet. Durch eine Abkehr von der Like-Anzahl soll womöglich nicht nur der Content stärker in den Fokus gerückt werden. Auch der kompetitive Druck unter Nutzern ließe sich reduzieren. Sehen wir bald einen starken Wandel der Social Media?

Keine Like-Zahl bei Instagram im Test

Die bekannte Expertin für Reverse Engineering, Jane Manchun Wong, hat im Code der Android App Instagrams wieder eine Neuigkeit entdeckt, die auf die Nutzer zukommen könnte. Dabei handelt es sich um eine Ansicht der Posts, die keine konkreten Zahlen zu den Likes angibt, wie es bislang der Fall ist.

Likes sind beinahe zu einer Art Währung geworden, die über die Relevanz von Beiträgen und Nutzern entscheiden kann. Gerade für Influencer sind solche Messwerte für ihren Inhalt von Bedeutung. Allerdings werden Beiträge oftmals gerade dann noch mehr geliked, wenn sie ohnehin zahlreiche Likes vorweisen. Der Mentalität, sich auf die Like-Zahlen zu konzentrieren – und darüber hinaus womöglich den Content etwas zurückzustellen – könnte Instagram jedoch Einhalt gebieten. Wie Josh Constine bei TechCrunch berichtet, sollen nur die Nutzer, die den Post auf die Plattform stellen, sehen können, wie viele Likes er erhält. Für die anderen gilt laut Instagram:

We want your followers to focus on what you share, not how many likes your posts get. During this test, only the person who shares a post will see the total number of likes it gets.

Der Test deutet noch nicht darauf hin, dass es tatsächlich zeitnah zu einer Änderung kommen wird. Trotzdem könnte sich das Bild bei Instagram verändern, wenn die Likes nicht mehr prominent mit einer Zahl angegeben werden.


© Will Francis – Unsplash

 Du willst deine Ad Performance auf Instagram – oder   Facebook – steigern? Dann lass jetzt eine Analyse   durchführen und optimiere dein Umsatzpotential in den   populären Social Media. Melde dich zum Facebook/Instagram Ads Check der Experten an! 

Jetzt anmelden!


Wie sieht die Like-Angabe im Test aus?

Wong, die einen Screenshot generieren konnte, präsentiert darauf einen Post, der Likes generiert hat. Wie viele, das kann nur sie sehen.

Post bei Instagram ohne Like-Anzahl, Quelle: Jane Manchun Wong

Angegeben wird in diesem Beispiel, dass „deletescape“ und weitere Nutzer den Post geliked haben, dazu werden drei Profilbilder gezeigt. Instagram hat gegenüber TechCrunch bestätigt, dass es sich um ein internes und prototypisches Design handelt, das für die Öffentlichkeit nicht einsehbar ist.

We’re not testing this at the moment, but exploring ways to reduce pressure on Instagram is something we’re always thinking about,

gab ein Sprecher an. Der Druck ist bei vielen Nutzern hoch, weil sie sich darauf konzentrieren, möglichst viele Likes zu erhalten. Das bringt ein mitunter auch ungesundes Wettbewerbsdenken hervor, welches in psychologischen Stress bedingt durch Social Media ausarten kann. Zwar würde die Zahl der Likes immer noch Einfluss auf das Ranking im Feed haben, sollte sie verborgen werden, aber diese Zahl – die nebenbei ebenso durch Bots oder Mechanismen manipuliert werden kann – wäre nicht mehr das Zentrum der Aufmerksamkeit bei Posts. Das würde jedoch bedeuten, dass die Zahl der Follower und Kommentare noch mehr an Gewicht gewinnen könnte.

Wie wichtig sind die Likes am Ende?

Über die Antwort auf diese Frage lässt sich streiten. Während einige Nutzer es durchaus begrüßen könnten, wenn keine Like-Anzahl mehr angezeigt wird, dürften andere dieses Vorhaben rundheraus ablehnen. Denn insbesondere Influencer stützen ihr Geschäft und ihre Präsenz bei Instagram auf Kennzahlen wie Follower, aber auch Likes. Snapchat beispielsweise, das keine solchen Kennzahlen anzeigt, hat sich für Influencer bisher als weniger fruchtbare Plattform erwiesen.

Diesen Faktor wird Instagram bedenken müssen. Dennoch ist erkennbar, dass ein zu starker Fokus auf Like-Zahlen zu einer Belastung führen kann. Constine erklärt zudem, dass Instagram-Gründer Kevin Systrom ihm bereits 2016 dargelegt hatte, dass die Stories bei Instagram ein Feature sind, das den Druck von Nutzern nehmen soll, indem die Zahl der Likes an Relevanz verliert. Mit einer verdeckten Zahl von Likes ließe sich der Gedanke des Teilens von Inhalten stärker hervorheben. Instagram wäre somit mehr Social als Competitive Media.

Ob es allerdings einer solchen Regulierung bedarf, ist zumindest strittig. Dass die sozialen Medien als Plattformen für sozialen, und geschäftlichen, Wettbewerb genutzt werden, ist letztlich nur folgerichtig, wenn sich dort so viel abspielt. Und selbst wenn die Likes bei Instagram künftig nicht mehr in Zahlen angezeigt werden – die Nutzer werden andere Wege finden, um sich zu vergleichen. Wichtiger als eine Ausblendung dieser Like-Anzahl scheint für das psychische Wohlergehen aller vielmehr eine Lösung, um verletzende, rassistische, misogyne usw. Kommentare erfolgreicher zu filtern und zu entfernen. Wir dürfen gespannt sein, welche Änderungen es letzten Endes zu Instagram schaffen.

Über Niklas Lewanczik

Niklas Lewanczik

Niklas hat an der Uni Hamburg Deutsche Sprache und Literatur sowie Medien- und Kommunikationswissenschaften studiert und schreibt als Redakteur über Social Media, SEO und innovative Themen im Kontext des digitalen Marketing. Wenn er sich nicht gerade dem Marketing zuwendet, dann womöglich den Entwicklungen im modernen Fußball oder dem einen oder anderen guten Buch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.