Social Media Marketing

Instagram User können Marken und Influencern per Sticker live Fragen stellen

Die Plattform bringt erneut neue Features, um die Interaktion zu stärken. Fragesticker von Usern an Influencer im Live-Bereich sind dabei vielversprechend.

Instagrams Fragesticker für Live sind ein interaktives Feature, © Instagram

Nutzer erhalten bei Instagram die Möglichkeit live mit den Personen, denen sie folgen, zu interagieren und zu erfahren, was sie schon immer von ihnen wissen wollten. Die Fragesticker für die Stories erlauben Kommunikation auf einer persönlicheren Ebene, die Nutzer zum Engagement verführt und Bloggerinnen, Influencern und Marken mehr Insights liefert. Dazu kommen weitere praktikable Features bei der Plattform.

Countdown Sticker und Musik als Antwort auf Fragesticker

Die Sticker sind bei Instagram in den Stories ein echter Engagementtreiber. Deshalb bringt die Social-Plattform auch immer wieder neue Versionen davon in Umlauf, die Fans und aktive Instagrammer für sich nutzen können. Ein Feature, über das wir zuletzt schon berichtet haben, sind die Countdown Sticker, die sich zu Weihnachten und Silvester, aber genauso für Marketingaktionen insgesamt einsetzen lassen. Diese Art der Sticker ist nun für die Nutzer umfassend verfügbar.

Countdown Sticker bei Instagram (mit einem Klick aufs Bild gelangst du zur größeren Ansicht), © Instagram

Außerdem hat Instagram bekanntgegeben, dass auf Fragesticker in Stories nun mit Songs geantwortet werden kann.

Ab jetzt ist das Musik Icon sichtbar, wenn die Fragesticker ausgewählt werden. Antworten Freunde oder Follower darauf, können sie einen Song aus der Musiksammlung wählen und direkt einfügen. Daraufhin lassen sich Fotos und Videos mit der Songeinbindung teilen, neue Kameraeffekte korrespondieren mit den Beats der Musik. Wer bei der Kamera auf Musik swiped, kann das Feature sehen; allerdings vorerst nur in den Regionen, in denen die Musiksammlung verfügbar ist. Für diese spaßige Funktion gibt es nähere Informationen im Help Center.

Interaktionen bei Instagram Live pflegen: Feature mit Mehrwert für Viele

Die Neuerung bei Instagram, die für Marken, Influencer oder Blogger aber am interessantesten sein dürfte, bezieht sich auf den Live-Bereich. Denn bei Instagram Live lassen sich nun ebenfalls Fragesticker verwenden. Dabei können Fans ihre favorisierte Beautybloggerin nach dem besten Makeup-Tipp fragen, vielleicht verrät ein bestimmter Sportler seine beste Technik für einen Drei-Punkte-Wurf oder eine Marke gibt Auskunft zum Launch neuer Produkte.

Fragesticker in Instagram Live können für verschiedene Parteien von Vorteil sein (mit einem Klick aufs Bild gelangst du zur größeren Ansicht), © Instagram

Die Antworten werden die Fans bei Instagram interessieren und animieren stets neue Fragen zu stellen. So haben sie vom Feature gut und das Engagement zwischen Follower und Produzent wird dank dieser Form der Live-Interaktion gestärkt. Darüber hinaus erfahren aber Influencer oder Marken auf diese Weise auch, was die Fans umtreibt, was sie gern wissen möchten oder was sie sich vielleicht wünschen. Dieses Wissen ist für künftige Content-Erstellung oder die Kampagnenplanung natürlich extrem wertvoll. So schafft Instagram also wirklich ein vielversprechendes Interaktionsumfeld, dass außerdem im extrem relevanten Bereich Live verankert ist.

Eine Frage kann in der Story eines Produzenten als Reaktion auf einen Fragesticker eingestellt werden. Wenn die Person nun live geht, sieht der User den Q&A-Bereich in der Stories-Anzeige. Er hat die Option das Live Video einzuschalten und zu sehen, welche Frage gerade beantwortet wird. Auch die Fragen anderer Nutzer dürften interessieren. Während der Live-Interaktion können in der Story weiterhin neue Fragen eingestellt werden. Wer als Influencerin oder Blogger live geht, hat zusätzlich die Möglichkeit Fotos oder Videos ins Live Video integrieren, um Behind-the-Scenes-Material unmittelbar bereitzustellen.

Instagram selbst hofft, dass die Nutzer all die neuen Funktionen über die Feiertage kräftig nutzen werden. Darauf kann das Unternehmen sicherlich bauen. Doch für alle, die ihre eigene Marke auf Instagram weiter etablieren wollen, eignen sich diese Möglichkeiten zur direkten Interaktion mit den Followern ebenso. Insbesondere im Live-Modus. Genau wie über Suchmaschinen wertvolle Daten zu Nutzern ermittelt werden können, was bei Suchanfragen auf YouTube oder Amazon gespiegelt wird, werden Erkenntnisse aus den Fragen der User für Marken und Influencer ebenfalls von Bedeutung sein. Denn so kann Social Branding funktionieren und sich als lukrativ erweisen.

Über Niklas Lewanczik

Niklas Lewanczik

Niklas hat an der Uni Hamburg Deutsche Sprache und Literatur sowie Medien- und Kommunikationswissenschaften studiert und schreibt als Redakteur über Social Media, SEO und innovative Themen im Kontext des digitalen Marketing. Wenn er sich nicht gerade dem Marketing zuwendet, dann womöglich den Entwicklungen im modernen Fußball oder dem einen oder anderen guten Buch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.