Content Marketing

„Würdest du es selber lesen?“ – Zum aktuellen Stand des Content Marketing

Content Marketing liegt voll im Trend. Eine Infografik von Bloomfire zeigt eine große Beliebtheit des Instrumentes, aber auch Nachholbedarf auf.

© Ettore | fotolia.de

Vor knapp zwanzig Jahren sagte Bill Gates voraus, dass die meisten Umsätze im Internet in der Zukunft durch Content Marketing erzielt werden und prägte damit den Ausspruch „Content is King“, der heute mehr denn je zutreffend ist. Eine Infografik von Bloomfire gibt einen aktuellen Zwischenstand und verdeutlicht die tatsächliche Relevanz des beliebten Instruments. Die Daten basieren auf dem US-amerikanischen Markt und sind mit entsprechender Vorsicht zu genießen.

Voll im Trend trotz Nachholbedarfs

Wer Content Marketing in die Marketing Strategie seines Unternehmens erfolgreich platzieren konnte, ist sich des Potentials dieses erfolgversprechenden Instrumentes durchaus sehr bewusst. Und obwohl alle Welt über Content Marketing spricht und viele Unternehmen bereits darauf abauen, mangelt es, die Marketing-Strategie betreffend, noch immer 70 Prozent der Marketer an Konsistenz. Das bedeutet, dass nur 30 Prozent der Unternehmen, die Content Marketing anwenden, auch über ein sinnvolles und durchdachtes Storytelling verfügen.

Wahrscheinlich liegt der überwiegende Mangel konstistenten Marketings am latenten Zeitmangel, über den sich laut der Grafik 69 Prozent beklagen, während 50 Prozent darauf aufbauende Probleme mit der Erstellung ausreichenden Contents zur Erhöhung des Kundenengagements haben. Doch ist die Menge an Content nicht unbedingt ausschlaggebend für die Qualität, denn diese bemisst sich zu 58 Prozent an der Relevanz, die eine Kampagne für die Zielgruppe aufweist. Zusätzlich sollte Content Marketing spannend und mitreißend sein (57 Prozent). Marketer sollten sich an erster Stelle fragen, ob sie ihren Content auch selbst lesen würden, wenn sie nicht für das Unternehmen tätig wären.

Treiber für Leads und Umsätze

Die vorangegangene Frage mit einem ausdrücklichen „Ja!“ beantworten zu können, bringt den Marketer einen wichtigen Schritt weiter in Richtung Umsatzgenerierung. Content Marketing kann gutes Gewissens als Treiber für Leads und Verkäufe bezeichnet werden. 53 Prozent der Konsumenten würden inzwischen eher ein Produkt kaufen, wenn sie im Vorwege online einen Artikel darüber gelesen hätten. Überdies liegt der ROI von Content Marketing ausgewählten Studien zufolge bereits im Schnitt dreimal höher als der von Paid Search.

Mit einem Klick auf die Vorschau gelangst du zur Infografik:

IG-Culture-of-Content-0315-FINAL

Solltest du Interesse an weiteren Insights zum aktuellen Stand des Content Marketing haben, kannst du auf Bloomfire das E-Book zur Infografik downloaden.

Quelle: Bloomfire

Über Tina Bauer

Tina Bauer

Studierte Sozialwissenschaftlerin mit Hang zu Online und Marketing. Seit 2014 als Redakteurin & Content Managerin bei OnlineMarketing.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.