Social Media Marketing

Influencer Marketing: Diese Infografik hilft bei der Auswahl deines Dienstleisters

Alle möchten was mit Influencern machen. Doch brauche ich eigentlich eine Agentur, ein Netzwerk oder eine Plattform? Und wo ist da der Unterschied?

© Kaci Baum - Unsplash

Die Hamburger Influencer Marketing-Agentur Lucky Shareman hat eine Grafik zusammengestellt, die die Professionalisierung im Influencer Marketing veranschaulicht. Die rund 50 Dienstleister aus der DACH-Region sind in passende Kategorien verordnet.

Wer macht was? Influencer-Marketing-Map verschafft einen Überblick über den Markt

Um das Influencer Marketing herum hat sich in den vergangenen Jahren ein äußerst professioneller und kleinteiliger Markt entwickelt, der aber dennoch jung ist und für Neueinsteiger sehr unübersichtlich sein kann. Die Infografik von Lucky Shareman versucht die deutschsprachigen Anbieter in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu erfassen und einzuordnen. Dabei wird in vier verschiedenen Ausrichtungen unterschieden:

  1. Agenturen: Zum Aufgabenfeld der Agenturen zählen strategische und konzeptionelle Arbeit, die Auswahl der Influencer, Kampagnen als Full-Service und Beratung. Die Influencer Marketing-Agenturen können nochmals aufgefächert werden zwischen jenen, die Künstler unter Vertrag haben und diese bevorzugt vermitteln, und jenen, die unabhängig arbeiten und individuelle Influencer anfragen.
  2. Netzwerke: In den Netzwerken schließen sich Influencer zusammen und werden exklusiv vermittelt. Im Gegensatz zu Agenturen fehlt hier oft das Angebot, Kampagnen zu betreuen und umzusetzen. Das übernehmen meist die Influencer selbst.
  3. Plattformen: Hinter den Plattformen steht eine Technologie, die es erlaubt, Kampagnen mit einer großen Bandbreite an Influencern zu initiieren und zu steuern. Das Management erfolgt dann Self-Service.
  4. Technologie: Dies meint Analyse-Tools, die bei Kampagnen unterstützen. Der Großteil der Technologie stammt jedoch aus den USA und ist auf der Karte nicht vertreten.

Die Grafik erhebt dabei keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Der Markt sei zu groß, um ihn komplett abbilden zu können, so Geschäftsführer Björn Wenzel. Daher konzentrierte sich Lucky Shareman auf die Spezialdienstleister. Es gebe über die Genannten hinaus noch eine Vielzahl an Playern, die ebenfalls Influencer Marketing-Kampagnen umsetzen, aber nicht explizit in den Bereich fallen. So können auch viele PR- oder Social Media-Agenturen mittlerweile Influencer vermitteln und die Kampagnen betreuen.

Über Anton Priebe

Anton Priebe

Anton Priebe ist Redaktionsleiter und seit Ende 2013 bei OnlineMarketing.de aktiv. Der studierte Germanist und Soziologe fokussiert sich auf Technologie, kreative Marketingstrategien, Conversion Optimierung und SEO. In seiner Freizeit klettert Anton gerne Wände hoch, bereist die Welt und freut sich über gutes Essen oder neue Musik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.