Technologie

iBeacons: Nun sind sie offiziell in Deutschland angekommen

Die iBeacons des bayrischen Unternehmens BEACONinside kommen schon jetzt in 30 deutschen McDonald’s Restaurants zur Anwendung.

© BEACONinside

BEACONinside verkündete heute, dass eine neue Produktpalette ihrer iBeacons verfügbar ist. Das besondere dabei: Die Beacons werden komplett in Bayern produziert und sind damit die ersten deutschen iBeacons, die in Serienproduktion gehen.

30 deutsche McDonald’s Filialen sind bereits mit den Sendern ausgestattet

Einige Unternehmen in Deutschland vertrauen schon jetzt auf die Technologie. In 30 Filialen der Restaurant-Kette McDonald’s werden Kunden mit Mobile-Geräten zukünftig per Push-Nachricht auf neue Angebote und Coupons aufmerksam gemacht. Im Fokus des Unternehmens stehen darüber hinaus beispielsweise Flughäfen und Einkaufszentren. Weitere mögliche Szenarien haben wir in einem anderen Artikel bereits vorgestellt.

BEACONinside wurde 2013 gegründet und stellt neben den innovativen Funksendern auch Software Development Kits zur Verfügung, die Kunden nutzen können, um ihre Geräte an die neue Technologie anzupassen, sollte die Kompatibilität noch nicht vorhanden sein.

Michael Kappler, Geschäftsführer bei BEACONinside:

Michael Kappler, CEO BEACONinside

Um unserem hohen Anspruch an Qualität und Batterielaufzeit gerecht zu werden, haben wir von Anfang an auf Ingenieure und Produktionspartner aus Deutschland gesetzt. Darüber hinaus ermöglicht uns die Produktion in Deutschland, zeitnah auf Marktanforderungen zu reagieren und eine kontinuierliche Verfügbarkeit gewährleisten zu können.

Die Maße der Funksender betragen 5,80 cm x 7,96 cm x 2,25 cm und weisen eine Reichweite von bis zu 35 Metern auf. Die Batterien sollen ein Jahr halten.

Querschnitt eines iBeacons von BEACONinside:

iBeacon Slicedview
Quelle: BEACONinside

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.