SEA - Suchmaschinenwerbung

Google Ads bringt Click Share für Search-Kampagnen

Wer bei Google Ads auf Search-Kampagnen zurückgreift, kann künftig Click Share als Metrik ansetzen, um Wachstumspotentiale für Klicks zu ermessen.

© Google

In den kommenden Wochen wird Click Share als Metrik für alle Search-Kampagnen in Google Ads ausgerollt. Bisher war diese Funktion nur für den Shopping-Bereich verfügbar. Das Wissen um den Click Share-Wert einer Kampagne liefert Marketern Einblick in noch ungenutzte Potentiale.

Click Share zeigt Marketern, was für die Kampagne noch drin ist

Bei der Größe Click Share handelt es sich um den geschätzten Anteil aller erreichbaren Klicks für eine bestimmte Kampagne. Diese Metrik wird inzwischen für Search Ads ausgerollt und soll in wenigen Wochen für alle Kampagnen verfügbar sein, wie Google angibt.

Dabei ist der Mehrwert für die Einschätzung der Ad Performance bei Click Share leicht ersichtlich. Je geringer der Wert ist, desto mehr Möglichkeiten bieten sich realistisch noch weitere Klicks zu erhalten. Denn errechnet wird der Anteil aus den tatsächlichen Klicks und den Klickoptionen insgesamt. Das heißt: wurde eine Search Ad 20 mal angeklickt, obwohl sie nachweislich 100 mal hätte geklickt werden können, liegt der Click Share bei 20 Prozent.

Google rät dazu, die Performance von Ads weiterhin mit der CTR zu bemessen. Über Click Share hingegen sollten Marketer die Möglichkeiten zur Optimierung dieser Performance definieren. Verlängerungen der Kampagne, eine Erhöhung des Budgets etc. können die Folge sein. Auf ähnliche Weise können die User von Google Ads den Impression Share einsetzen, um vorweg zu ermitteln, inwieweit die Impressionen noch Wachstumspotential zeigen, das sich für die Kampagne nutzen ließe. In der Kombination unterstützen all diese Metriken eine bessere Betrachtung der Search Ads – und damit langfristig die Option, die Performance dieser auch datenbasiert zu steigern.

Die Click Share-Metrik wird für Kampagnen, für Ad Groups und auf Keyword-Level bereitgestellt.

Über Niklas Lewanczik

Niklas Lewanczik

Niklas hat an der Uni Hamburg Deutsche Sprache und Literatur sowie Medien- und Kommunikationswissenschaften studiert und schreibt als Redakteur über Social Media, SEO und innovative Themen im Kontext des digitalen Marketing. Wenn er sich nicht gerade dem Marketing zuwendet, dann womöglich den Entwicklungen im modernen Fußball oder dem einen oder anderen guten Buch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.