SEO - Suchmaschinenoptimierung

Featured Snippets: 3 Erkenntnisse, die euch auf Platz 0 der SERPs bringen

Durch Featured Snippets ist der Kampf um Platz null in den SERPs angebrochen. Die nachfolgenden Faktoren haben Einfluss darauf, ob eine Seite ein Featured Snippet bekommt.

© Pexels - Gladson Xavier , CC0

Nicht Position eins, sondern Position null, beispielsweise mit einem Platz im Knowledge Graph, ist in den SERPs aktueller denn je. Wie wir in unserem Artikel zu den drei wichtigsten SEO Faktoren 2017 berichteten, werden Featured Snippets im kommenden Jahr laut Google noch wichtiger.

Moz hat kürzlich getestet, welche Faktoren bei der Auswahl der Featured Snippets eine entscheidende Rolle spielen. Die wichtigsten Erkenntnisse haben wir für euch zusammengefasst.

Erkenntnis #1: Das organische Ranking ist nicht die einzige Grundlage für Featured Snippets

Zwar spielt die Position in den SERPs eine Rolle bei der Entscheidung, welche Seiten ein Featured Snippet erhalten. Dennoch haben im Test auch Inhalte, die nicht auf Seite eins bei Google erscheinen, den begehrten Platz null ergattern können. Die Wahrscheinlichkeit, dass Googles Snippet-Algorithmus neben der Platzierung in den Suchergebnissen andere Faktoren berücksichtigt, ist daher groß.

Erkenntnis #2: Content im geeigneten Snippet-Format ist wichtig, aber nicht alleine ausschlaggebend

Um ein Featured Snippet zu bekommen, muss euer Content das richtige Format haben und das Thema umfassend und klar darstellen. Fragen in Zusammenhang mit eurem Thema brauchen kurze, knackige Antworten. Zusätzlich helfen Aufzählungen, Prozessschritte (beispielsweise bei Rezepten oder Anleitungen), aussagekräftige Bilder und simple HTML-Tabellen. Doch wie entscheidet sich Google, wenn mehrere Seiten die gleichen Anforderungen erfüllen? Hier kommt Erkenntnis drei ins Spiel.

Erkenntnis #3: Interaktion und Klickrate spielen eine entscheidende Rolle für Featured Snippets

Auch Inhalte, die auf Position zehn oder schlechter rankten, schafften es auf den umkämpften Platz null der Suchergebnisse. Allen gemeinsam war eine außergewöhnlich hohe Klickrate und höhere Verweildauer als bei höher platzierten Seiten. Die Interaktion mit den eigenen Inhalten scheint daher einen entscheidenden Einfluss auf den Algorithmus von Featured-Snippets zu haben. Ebenso wie eine hohe Time-on-Site und CTR.

(c) Moz

(c) Moz

Dies untermalt auch die Tatsache, dass die CTR  bei den bezahlten Anzeigen mit der wichtigste Faktor bei der Berechnung des Qualitätsfaktors ist. Ebenso spielt die CTR bei der Entscheidung, ob News, Karten oder Produkte in die OneBox über den Ergebnissen aufgenommen werden, bereits seit 2007 eine Rolle. Es ist somit essentiell, sich zukünftig noch verstärkter darum zu bemühen, seine Inhalte so attraktiv zu gestalten, dass User mehr interagieren, kommentieren und länger auf der Seite bleiben.

Wie sind eure Erfahrungen und Meinungen in Sachen Featured Snippet? Habt oder hattet ihr bereits Featured Snippets und konntet ihr ebenfalls ein Zusammenhang zu CTR und Co. erkennen?

Über Franziska Schönbach

Franziska Schönbach

Franziska Schönbach arbeitet seit 2011 im Bereich der Suchmaschinenoptimierung. Damals startete sie als Studentin, heute ist sie Technical SEO Managerin. Für OnlineMarketing.de verbindet sie ihre Leidenschaft zu Schreiben mit ihrer Leidenschaft zum Online Marketing, insbesondere der SEO.

2 Gedanken zu „Featured Snippets: 3 Erkenntnisse, die euch auf Platz 0 der SERPs bringen

  1. Christoph

    Hi, dass sehe ich ebenfalls so. Als Mainzer SEO Agentur stellen wir immer häufiger ein solches Verhalten fest. Googeln Sie beispielsweise nach einer Flugnummer wie “de 1404”, erhalten Sie direkt im Snippet alle benötigten Informationen. Grds. bedarf es keiner weiteren Webseite. Stellt man dieses Verhalten auch bei der Hotelsuche fest, natürlich inkl. Partnerlink zur Buchungsmöglichkeit, wäre man ja fast bösgläubig Google ggü. Die Entwicklung dahingehend wird sicher noch einigen Unternehmen das Wasser abgraben.

    Antworten
  2. Sascha Müller

    Featured Snippets haben meiner Meinung nach, für Inhaber der Quellseiten neben ihren Vorteilen auch Nachteile. Sicherlich ist die prominente Positionierung auf der Ergebnis-Seite definitiv zu begrüßen, da dies ja in der Form das Vertrauen ausdrückt, das Google den Quellseiten entgegenbringt. Allerdings besteht meiner Meinung nach, der Nachteil darin, dass durch die erweiterte Darstellung der Seiteninhalte viele User das Suchergebnis gar nicht mehr anklicken werden, weil ihre Frage bereits durch das Featured Snippet beantwortet wurde. Damit geht der Quellseite somit einiges an Traffic verloren. Eure Meinung dazu würde mich interessieren.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.