Social Media Marketing

Facebook Video Marketing – die Kanalressourcen für Views und Conversions richtig ausschöpfen

Für erfolgreiches Video-Marketing auf Facebook brauchst du nicht nur ein gutes Konzept. Nur wer die Facebook eigenen Ressourcen richtig einsetzt, hat Chancen auf Views und Conversions.

Video-Dreh für Facebook

© unsplash - Zachary Staines, CC0

Wer Video-Marketing auf Facebook betreiben will, sollte die Spielregeln des Video-Kanals Facebook kennen. Da gibt es viele Details, die dir mehr Views und Conversions bringen. Dieser Beitrag gibt dir 8 Tipps, die spezifisch für Facebook sind.

Grundlegende Voraussetzungen

Klar ist, dass du ein gutes Video-Konzept brauchst.

  • Die Zielgruppe ist klar definiert.
  • Dein Video hat eine eindeutige Botschaft, die auf einem klaren USP basiert.
  • Du bringst eine packende Story und einen spannenden Einstieg
  • Wenn das Video nicht von alleine Viralität aufbaut, musst du es bekannt machen. Das heißt, Seeding über deine Online und Offline Kanäle ist erforderlich.
  • Eine Erfolgskontrolle ist ebenfalls wichtig.

Aber das sind Dinge, die du auch bei einem YouTube-Video brauchst.

Wir kommen jetzt zu den Tipps, die spezifisch für Facebook sind.

# 1 – Welchen inhaltlichen Schwerpunkt sollte dein Video haben?

Wichtigstes Prinzip: Facebook ist Party. Edutainment im Content ist gefragt, wie eine jüngst publizierte Facebook-Erfolgsstory beweist. Wenn du sehr sachlichen Content via Video transportieren willst, ist YouTube der bessere Kanal.

# 2 – Für jedes Video eine Zielgruppe definieren

Zugegeben, das klingt banal. Dass du für Ads auf Facebook Zielgruppen granular definieren kannst, weiß auch jeder.

Aber: du kannst auf Facebook für jedes Video eine eigene Zielgruppe definieren, unabhängig davon, ob du das Video bewerben willst. Dies bietet dir Facebook unmittelbar vor der Veröffentlichung deines Videos an.

# 3 – Warum sollte dein Video ein quadratisches oder Hochformat haben?

Da Facebook zu einem Großteil auf mobilen Endgeräten konsumiert wird, ist das Format deines Videos wichtig.

Videos im Landscape-Format 16:9 sind auf Facebook ungünstig. Denn in der Regel hältst du dein Smartphone aufrecht, nicht waagerecht. Das  quadratische oder Hochformat ist besser, weil der User bei aufrechter Position des Smartphones Einzelheiten besser erkennen kann.

Die Buffer-Studie zeigt, dass quadratische Videos dem Querformat-Video im Hinblick auf Engagement, Zugriffe und Reichweite überlegen sind.

Statistik zu quadratischen Videoformaten auf Facebook

Quelle: Screenshot Buffer

# 4 – Warum du Videos auf Facebook direkt hochladen solltest?

Du siehst in Facebook-Posts häufig verlinkte YouTube-Videos. Für gute Marketing-Ergebnisse auf Facebook ist es besser, die Videos direkt auf Facebook hochzuladen. Dafür gibt es eine Reihe von Gründen:

  • Dein Video startet automatisch.
  • Du kannst deinem Video einen Call-to-Action hinzufügen.
  • Dein Video erscheint im Reiter Videos.
  • Im Reiter Videos kannst du ein Video prominent platzieren.
  • Du kannst, wie bei YouTube, deine Facebook-Videos in Playlists thematisch gruppieren.
  • Du kannst Titel-Videos anstelle von Titel-Bildern einsetzen.
  • Über spezielle Video-Ads kannst du dein Facebook-Video besser promoten.
  • Facebook liefert dir Video-Statistiken, die du bei verlinkten Videos nicht erhältst.

Gesamt gesehen verfügst du nur dann über die vollen Video-Bordmittel von Facebook, wenn du es direkt hochlädst.

# 5 – Warum dein Video als Stummfilm funktionieren sollte?

Auf Facebook startest du deine Videos im Lautlos-Modus. Dein Zielpublikum sollte also das Video ohne Ton verstehen können. Wer in der U-Bahn oder im Großraum-Büro ein Facebook-Video betrachtet, wird außerdem auf den Ton verzichten.

Was musst du tun?

  • Das Video so konzipieren, dass sich die Handlung aus Gestik und Mimik erschließt.
  • Untertitel in die Videos einbauen.
  • Text-Sequenzen zum Mitlesen einbauen.
  • An entscheidenden Stellen einen Call-to-Action einbauen, der deinen User auffordert, den Sound aufzudrehen.

# 6 – Schreib deine Video-Copy für die Facebook-Gemeinde

Ziel deiner Video-Copy ist es, den User zu motivieren, das Video zu klicken. Du brauchst eine überzeugende Headline als Title und eine motivierende Description. Kurze Beschreibungen erzielen in der Regel mehr Klicks, lange Beschreibungen führen zu mehr Engagement.

Was kannst du tun?

  • Platziere ein Zitat aus dem Video in die Beschreibung.
  • Stelle Fragen an die Community.
  • Gestalte die Description als List-Post.
  • Baue Emojis in die Beschreibung ein.

Die Video-Beschreibung ist außerdem wichtig für das Seeding.

# 7 – Tipps für das Seeding deines Videos auf Facebook

Wenn du in die Description befreundete User oder Fanpages antaggst, hilfst du bei der Verbreitung deines Videos innerhalb der Community.

Weitere Möglichkeiten für das Seeding sind:

  • Das Video als gefeaturetes Video im Video-Tab auszeichnen.
  • Das Video mit Freunden, in Gruppen oder auf anderen Fanpages teilen.
  • Das Video mit Anzeigen bewerben.

# 8 – Videos von fremden Kanälen nicht 1:1 übernehmen

Nehmen wir an, du verfügst bereits über Video-Material, das du bereits auf anderen Kanälen einsetzt. Dann liegt es nahe, das Video auch auf Facebook hochzuladen.

Teste dein vorhandenes Video-Material mit folgenden Fragen:

  • Passt es von der Botschaft und der Tonalität zur Community?
  • Funktioniert das Video auch als Stummfilm?
  • Passt es vom Format bzw. lässt es sich zu einem quadratischen Video umgestalten?

Solltest du eine oder mehrere dieser Fragen verneinen, bietet es sich an, ein eigenes Teaser-Video für deine weiteren Video-Kanäle zu bauen.

Zusammenfassung

Es ist also sinnvoll, die Videos speziell für Facebook zu konzipieren. Das gilt für Botschaft und Tonalität des Videos (Stichwort: Edutainment), für Format und Drehbuch.

Die Möglichkeiten von Facebook schöpfst du nur dann aus, wenn du dein Material direkt auf Facebook hochlädst. Nur dann kannst du dein Video zum Bestandteil eines durchdachten Sales-Funnels machen.

Ansonsten gelten alle Regeln, die beim Video-Marketing und bei der Konzeption eines Online-Videos generell wichtig sind. Wichtig ist außerdem, immer am Ball zu bleiben, was die Entwicklungen im Video-Bereich bei Facebook angeht.

Welche weiteren Tipps habt ihr für erfolgreiches Video-Marketing auf Facebook?

Quelle: Buffer

Über Andreas Wieland

Andreas Wieland

Andreas J. Wieland ist Dipl.-Kaufmann und war 20 Jahre als Geschäftsführer eines Juweliers tätig. Mit dem Aufbau eines Online-Shops für Uhren infizierte er sich mit dem Online-Marketing-Bazillus. Als freiberuflicher Consultant berät er Juweliere und Dienstleister und unterstützt die Redaktion mit Beiträgen zu Online Marketing Themen.

Ein Gedanke zu „Facebook Video Marketing – die Kanalressourcen für Views und Conversions richtig ausschöpfen

  1. Andreas

    Cool– genau mit so einer ähnlichen Strategie bekommen wir massig Traffic. Wir haben damit dann schon eine warme Audience und müssen diese nur in einen FB Funnel targetieren..
    Check unsere Webseite ;) Dort gibts die Anleitung..

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.