Social Media Marketing

Event Marketing: Mit diesen sechs Tipps erfolgreich in Social Media

Wie können Veranstalter Social Media Plattformen nutzen, um erfolgreiches Event Marketing zu betreiben? Sechs konkrete Tipps zeigen, wie es geht.

© Anton Gvozdikov | fotolia.com

Die dmexco 2015 hat es getan, der Online-Karrieretag tut es auch und auch bei Belle Etage ist es Gang und Gäbe: Ganz gleich, ob Messe, Konferenz, Konzert, Party oder jedes andere erdenkliche Event – aus sozialen Netzwerken sind die Veranstaltungstermine längst nicht mehr wegzudenken. Längst haben viele Veranstalter das Potenzial von Social Media im Event Marketing erkannt und promoten ihre Events auf Facebook, Twitter & Co.

Der Vorteil liegt dabei nicht nur auf der Hand, sondern vor allem in der Natur der Sache: Nie war es einfacher, seinen Freunden mitzuteilen, dass man an einem Event teilnehmen wird. In einem aktuellen Blogpost widmet sich AdEspresso deshalb der Frage, wie Social Media noch stärker und besser im Bereich Event Marketing genutzt werden kann.

Sechs Tipps für gelungenes Event Marketing in sozialen Netzwerken

Wir haben die sechs Tipps von AdEspresso für euch kurz zusammengefasst:

  1. Ein Event anlegen – der einfache Einstieg
    Jeder fängt mal klein an. Der erste Schritt und gleichzeitig die Basis für vieles weitere im Event Marketing in Social Networks besteht darin, überhaupt erstmal ein Event anzulegen – je nach Zielgruppe kann man dabei auf verschiedene Netzwerke zurückgreifen, etwa Facebook, LinkedIn oder Xing.
  2. Regelmäßige Updates posten – kontinuierlich Aufmerksamkeit generieren
    Der zweite Schritt beschränkt sich darauf, schlicht vor, aber auch nach dem Event, informative Postings mit relevantem Content zu pushen: Gibt es vielleicht nur noch wenige Karten? Läuft eine Deadline aus? Hat sich ein VIP oder ein Promi angekündigt? Wird eine bestimmte Sonderaktion gefahren?
  3. Ein eigenes Hashtag ins Leben rufen – vor allem für Twitter und Instagram relevant
    Hashtags werden auf Facebook praktisch nicht genutzt? Korrekt. Die Eventfunktionalitäten von Twitter und Instagram sind nicht vorhanden? Auch korrekt. Und die Essenz? Wer es schafft, ein eigenes Hashtag für sein Event zu etablieren (#dmexco), kann über dieses seine Kommunikation auch auf Twitter und Instagram kanalisieren. Wichtig: Das Tag sollte so gewählt sein, dass Vertippern vorgebeugt wird.
  4. Wichtige Postings vorab fertig machen – gegen den Stress um Mitternacht
    Wer sich Veranstalter pünktlich um Mitternacht ansieht, stellt immer wieder fest, wie im Stress noch schnell ein Posting getippt werden soll: Alles, was sich vorab texten lässt, sollte man auch soweit wie möglich texten – und alles andere artet in Stress aus.
  5. Auch kostenpflichtige Werbung einsetzen – Ja, Marketing kostet Geld.
    Facebook, Instagram und Twitter bieten mittlerweile zahlreiche Möglichkeiten an, Werbung zu schalten – auch solche, die sich im Event Marketing durchaus eignen können. Teilweise feingranulare Targeting Optionen erlauben es hierbei, die gewünschte Zielgruppe passgenau anzusprechen.
  6. Einen Contest veranstalten – schon vor dem Event gute Stimmung erzeugen
    Wer noch mehr machen möchte, kann auch Tipp Nummer 6 zurückgreifen: Wie wäre es zum Beispiel mit einem Contest am Vorabend einer Party, bei dem jeder das Outfit postet, in dem er zur Party kommen wird – und das kreativste Outfit (oder das mit dem meisten Engagement) gewinnt einen Verzehrgutschein. So ist vor dem Event garantiert für ordentlich Aufmerksamkeit gesorgt.

Wie promotet ihr eure Events? Und welche Kanäle nutzt ihr für euer Event Marketing?

Quelle: AdEspresso

Über Atilla Wohllebe

Atilla Wohllebe

Fokusthemen auf OnlineMarketing.de: CRM, (Web) Analytics & E-Mail Marketing. Studium: B. A. in Business Administration, M. Sc. in E-Commerce. Mitglied der Digital Analytics Association Germany. Schnittstelle zwischen Marketing & IT mit einem Herz für Analytics. Derzeit tätig im Digital Push Marketing bei OTTO (GmbH & Co KG). Vorher im Solution Consulting der netnomics GmbH.

Empfehlung Meltwater

Meltwater

Wir waren Vorreiter im Bereich Medienbeobachtung, jetzt nutzen wir Artificial Intelligence für die Datenanalyse. Mit Meltwater haben Sie einen erfahrenen Partner an Ihrer Seite, der Ihnen dabei hilft, einen Schritt voraus zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.