Veranstaltungen & Konferenzen

Einladung: Zur Zukunft des Publishings – das Adobe Digital Media Breakfast in Hamburg [Sponsored]

Adobe lädt am Dienstag, den 17. November, zum kostenlosen Frühstück in Hamburg ein, um die Zukunft des Publishings mit hochkarätigen Speakern zu diskutieren.

© kichigin19 | fotolia.de

Wie Unternehmen die digitale Transformation anpacken und ihre erfolgreiche Zukunft auf diese Weise selbst steuern, beleuchtet Adobe beim Digital Media Breakfast unter dem Motto “Die Zukunft des Publishings – Wie Verlage und Medienhäuser den digitalen Wirbel überstehen” am 17. November im Private Cinema des East Hotels Hamburg.

Adobe-Digital-Breakfast-Hamburg

Folgenreicher digitaler Wandel

Die Verbreitung sowie Nutzung mobiler Geräte steigt immer mehr an – schon jeder Zweite liest seine Zeitung digital. Mit dem neuen Nutzungsmuster gehen auch veränderte Verhaltensweisen einher: Die Konsumenten sehen sich von unterwegs Inhalte an, sind jedoch ungeduldiger und lesen unter anderem statt langer Texte lieber kurze Zusammenfassungen. Auch steht heute aufgrund der großen Partizipationsmöglichkeiten der Kunde, nicht mehr das Unternehmen, im Mittelpunkt aller Aktivitäten. Eine Studie belegt, dass in den kommenden Jahren nur vierzig Prozent der Unternehmen den digitalen Wandel und seine Folgen überstehen werden. Dabei wird der Technologiebranche an erster Stelle, dicht gefolgt von den Medienunternehmen, eine düstere Zukunft prophezeit. Statt tatenlos mit anzusehen, wie die Mitbewerber die digitale Transformation in die eigenen Hände nehmen, müssen Unternehmen den Wandel anpacken und sich auf die veränderten Bedürfnisse und Ansprüche der digitalen Kunden einstellen, um sie für sich zu gewinnen.

Die Zukunft des Publishings – das Adobe Digital Media Breakfast am 17. November in Hamburg

Adobe lädt Publisher, Medienhäuser sowie Verlage zum Dialog nach Hamburg, um einen Weg aufzuzeigen, wie Unternehmen sich der digitalen Zukunft stellen und die umwälzenden Veränderungen für sich nutzen können. Im east Private Cinema im East Hotel Hamburg, referieren Experten daher über die Zukunft des Publishings und den Chancen sowie Risiken, die sich für Unternehmen daraus ergeben.

tl;dr – Dirk Ploss

tl;dr – “Too long; didn’t read” ist ein Trend, der auf Newsplattformen allmählich Verbreitung findet und den Usern das Lesen eines kompletten Artikels bei Zeitknappheit erspart: Mit einem Klick auf die Funktion tl;dr gelangen ungeduldige User ans Ende des anvisierten Artikels, bei dem sich eine komprimierte Zusammenfassung findet, die sie anstelle des langen Textes lesen können. Was dies für Publisher bedeutet und warum tl;dr sie zum Umdenken zwingt, diskutiert Dirk Ploss, Berater, Autor sowie ehemaliger Bereichsleiter Markenführung und Marketingkommunikation bei Otto, in seiner Keynote.

SWISS Universe – Robin Burgauer

In seinem Praxis-Vortrag demonstriert Robin Burgauer, Head of Creation bei der Schweizer Agentur Docmine Productions, wie das Bordmagazin der SWISS Airline die Umstellung von einem Printprodukt auf eine dynamische und personalisierte “interaktive Welt” gemeistert hat und vor welche Herausforderungen die Fluggesellschaft dabei gestellt wurde.

Die Adobe-Experten Florian Hermann und Thomas Balduff zeigen bei ihrem “Tag in einer fiktiven Redaktion”, wie unter Zuhilfenahme des Adobe Experience Managers kanalübergreifend publiziert werden kann. Weiterhin stellt Christoph Jourdan von Adobe Erlösmodelle vor, die auf einer Analyse des Nutzerverhaltens basieren und Günter Kraemer demonstriert zum Abschluss, wie Marketer die digitale Transformation mit Managed Services und Cloud-Lösungen schneller vorantreiben können.

Lernen. Netzwerken. Schlemmen.

Die Registrierung öffnet um 8.30 Uhr und endet nach fünf Vorträgen um 12.10 Uhr. Danach besteht die Möglichkeit, Fragen zu klären und beim reichhaltigen Buffet zu netzwerken. Die Teilnahme am Adobe Breakfast ist wie immer kostenlos, die Teilnehmeranzahl jedoch begrenzt. Es empfiehlt sich daher, sich frühzeitig anzumelden.

Jetzt kostenlos anmelden!


Bei diesem Artikel handelt es sich um einen Sponsored Post. Er ist in Zusammenarbeit mit Adobe entstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.