Suchmaschinenmarketing

WELT und XING rennen FOCUS davon – Deutschlands userstärkste Websites im Speedtest

Welche Onlineangebote überzeugen im Speedtest ihrer Ladezeit? Eine Analyse zeigt, dass gerade auch Publisher noch Aufholbedarf gegenüber den Top-Sites haben.

© rawpixel.com - Unsplash

Wie schnell lädt die WELT, SPIEGEL ONLINE oder die BILD? Seiten, die uns sofort News vermitteln sollen. Welches deutsche Onlineangebot, das Millionen User erreicht, lädt schnell genug und wer bleibt hinter der Konkurrenz zurück? Antworten gibt eine Untersuchung vom Cloud-Service-Entwickler Baqend – mit einigen auffälligen Ergebnissen.

BILD ist deutlich schneller als ComputerBILD, die WELT ist Spitzenreiter

Schnelle Ladezeiten könnten in der rasant-schnellebigen Onlinewelt schonmal darüber entscheiden, auf welche Seite ein User künftig vertraut. Dabei ist die Performance in Sachen Pagespeed gerade für Publisher, aber auch für andere (informative) Portale oder Seiten, die schnellen Zugriff bieten sollten – wie etwa E-Mailanbieter –, extrem wichtig.

Um zu ermitteln, wie die userstärksten Websites in Deutschland in diesem Bereich agieren, hat Baqend eine Analyse durchgeführt. Baqend setzt sich als Plattform selbst für ein schnelleres Web ein und zeigt nun in einer Übersicht, wer schnell lädt und wer sich etwas zu viel Zeit lässt. Auf Grundlage von Daten der Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (AGOF) hat man die 24 Websites mit den meisten Usern einem Speedtest unterzogen, wobei sowohl aufgeführt wurde, wie schnell die Seiten laden als auch, nach wie viel Zeit die erste „bedeutende Einheit“ der Seite geladen ist.

Bei den Ergebnissen zeigen sich zwei klare Sieger: die WELT lädt innerhalb von 500,6 Millisekunden, eine erste „bedeutende Einheit“ gibt es schon nach 365,2 Millisekunden zu sehen. Also eine halbe Sekunde nach dem Klick kannst du Infos der WELT erfahren. Eine ähnlich gute Performance liefert XING, das innerhalb von knapp 0,6 Sekunden lädt.

Speedtest: Die WELT ist Spitzenreiter, © Banqed

Als Konkurrenz bei den Publishern brauchen SPIEGEL ONLINE und BILD beide etwa 2,5 Sekunden und damit fünfmal so lang wie WELT Online.

Speedtest: SPIEGEL Online ist fünfmal langsamer als WELT Online, © Baqend

Als abgehängt darf sich besonders die ZEIT betrachten, deren Ladezeit mit 4,6 Sekunden schon wirklich lang ist. FOCUS Online braucht gar 5,65 Sekunden. Interessant ist zudem, dass die ComputerBILD mehr als doppelt so lang zum Laden braucht, wie BILD selbst; und das, obwohl sie das Technikmagazin des Publishers darstellt.

Allerdings darf nicht von der Ladezeit auf die Userzahlen geschlossen werden. Denn in diesem Bereich sind FOCUS Online und auch T-Online (3,2 Sekunden Ladezeit) mit knapp 16 beziehungsweise knapp 19 Millionen Unique Usern mit am besten aufgestellt.

Auch eBay und WEB.de machen sich sehr gut

WEB.de, das immerhin 17,5 Millionen Unique User hat, landet mit etwa 1,5 Sekunden Ladezeit auf Platz fünf. Für diese Seite ist Pagespeed ebenso wichtig wie für das ebenso gut platzierte eBay, wo User gerade in der heißen Phase einer Auktion einen schnellen Zugriff brauchen können. eBay schafft es mit ebenfalls ungefähr 1,5 Sekunden Ladezeit auf Platz sechs und knapp 18,5 Millionen Unique User freuen sich. eBay Kleinanzeigen, auch hier sind gute 16 Millionen Unique User unterwegs, bringt es immerhin auch auf nur knapp zwei Sekunden Ladezeit.

Speedtest: WEB.de und eBay schneiden sehr gut ab, © Baqend

Die sehr differenten Ladezeiten scheinen also zwar nicht unbedingt in einem Verhältnis zur Userzahl zu stehen. Doch könnten diese User sich künftig vermehrt auf die Seiten verlassen, die das schnellste Laden ermöglichen. Nicht zuletzt die Frequenz und das Tempo bei der Berichterstattung sorgen dafür, dass schnell und immer schneller Stories an die Leser gebracht werden wollen. Auch Felix Gessert, CEO und Gründer von Baqend, meint: 

Die Performance-Unterschiede selbst unter den userstärksten Seiten in Deutschland sind schon erstaunlich, gerade News müssen im Handumdrehen abrufbar sein. Sind Ladezeiten zu lang, springen die Nutzer vom Haken.

Zeit also, dass einige Publisher nach diesem Speedtest ihre Performance überarbeiten.

Die Infografik (bei einem Klick aufs Bild gelangt ihr zur gesamten Grafik)

© Baqend

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.