Interviews

d3con Experteninterview: Oliver Hülse, Rocket Fuel

Oliver Hülse über den Targeting Markt, das Umdenken auf Kundenseite, die Internationalisierung und über daten-getriebenen, RTB- basiertem Mediaeinkauf.

Oliver Hülse, Rocket Fuel

Der Countdown zur d3con Konferenz am 20.02. in Hamburg läuft. In den nächsten Wochen werden wir einige der Speaker, Panel-Teilnehmer und Moderatoren hier auf OnlineMarketing.de zu Wort kommen lassen und euch schon einmal einen Vorgeschmack geben, was euch auf der d3con so erwarten wird. Für alle Anderen sind die Experteninterviews natürlich auch lesenswert.

Heute freuen wir uns, Oliver Hülse zum Interview begrüßen zu dürfen, Managing Director von der Rocket Fuel und Panel-Teilnehmer auf der d3con.

Herr Hülse, Sie sind als Deutschland Chef eines Targeting Spezialisten dabei den deutschen Markt weiterzuentwickeln, gerade im Display Targeting Bereich. Wie ist hier der Fortschritt?

Rocket Fuel ist ein Big Data/RTB Spezialist. Wir sehen uns aktuell als weltweit führender Anbieter derartiger Werbelösungen an. Dies beschränkt sich nicht nur auf Display, sondern gilt auch für die Bereiche Bewegtbild, Mobile und Social Media. Mit unserer Data Mining Plattform können wir eine bisher nicht da gewesene Transparenz über Zielgruppen bis hin zum Kampagnenerfolg in Real Time darstellen. Dies findet sehr großen Anklang bei unseren Kunden.

Ist momentan noch viel Überzeugungsarbeit zu leisten oder reißen einem die Kunden das Produkt sprichwörtlich schon aus den Händen?

Wir bieten das an, was Kunden schon immer haben wollten. Diese Transparenz erfordert jedoch auch ein Umdenken auf Kundenseite, bzw. es eröffnet die Fragen, ob man für diese neuen Möglichkeiten auch die richtigen Mitarbeiter eingestellt hat. Waren in der Vergangenheit immer BWL´er oder VWL´er mit Hang zum Marketing gefragt, so sind nun verstärkt Mitarbeiter mit mathematischem oder statistischem Hintergrund gefragt. Unsere Kunden sind Agenturen und Direktkunden. Das Interesse ist sehr groß, die Bereitschaft zur Veränderung unterschiedlich.

Rocket Fuel ist international tätig. Wie steht Deutschland im Vergleich zu anderen Divisionen da?

Rocket Fuel wurde vor 4 Jahren in den USA gegründet. Vor knapp 2 Jahren wurde die Niederlassung in UK eröffnet und im Juni 2012 folgten Deutschland und die Niederlande. Im Herbst haben wir dann noch unser Joint Venture mit CCI in Japan gelauncht. Wir sind mit dem Start sehr zufrieden und investieren gerade massiv in den internationalen Ausbau.

Sie werden im „Best Practice Data Driven Display: Echte Success-Cases aus dem echten Leben“ sprechen, was genau können die Zuhörer erwarten?

Ich werde aufzeigen, wie man mit der Nutzung von daten-getriebenen, RTB- basiertem Mediaeinkauf die Anzahl der Neukunden im Vergleich zu anderen Mediakanälen signifikant steigern kann und durch unsere inkludierte, intelligente Datenanalyse Rückschlüsse zur Aussteuerung anderer Marketingkanäle schließen kann. Rocket Fuel schließt die Lücke zwischen On und Offline.

Vielen Dank für das Interview.


Wer Lust auf das Thema bekommen hat und noch nicht angemeldet ist, kann das hier nachholen:

Die Konferenz zum Thema, am 20.02.2012 in Hamburg:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.