Interviews

d3con Experteninterview: Harald R. Fortmann, BVDW

Heute beginnt unsere Interviewreihe zu den aktiven Teilnehmern der d3con. Als erstes haben wir Harald R. Fortmann.

Harald R. Fortmann, BVDW

Der Countdown zur d3con Konferenz am 20.02. in Hamburg läuft. In den nächsten Wochen werden wir einige der Speaker, Panel-Teilnehmer und Moderatoren hier auf OnlineMarketing.de zu Wort kommen lassen und euch schon einmal einen Vorgeschmack geben, was euch auf der d3con so erwarten wird.

Heute freuen wir uns, Harald R. Fortmann zum Interview begrüßen zu dürfen, Vizepräsident des Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. und Moderator auf der d3con.

Herr Fortmann, Sie sind der Vizepräsident des BVDW. Können Sie uns einmal kurz erklären, was der BVDW genau macht?

Das ist richtig. Ich bin seit über 10 Jahren im BVDW aktiv, 8 Jahre davon im Präsidium und hier zuständig für die Ressorts Bildung & Personalentwicklung, Marktforschung, Performance Marketing und Events.
Der BVDW ist die Interessenvertretung für Unternehmen im Bereich interaktives Marketing, digitale Inhalte und interaktive Wertschöpfung. Wir sind interdisziplinär verankert und haben damit einen ganzheitlichen Blick auf die Themen der digitalen Wirtschaft. Einige der wichtigsten Aufgaben sind Effizienz und Nutzen digitaler Medien transparent zu machen und so den Einsatz in der Gesamtwirtschaft, Gesellschaft und Administration zu fördern.
Wir haben über das Jahr gesehen viele Leuchttürme und geben eine Großzahl an Publikationen heraus.

Was hat der BVDW im letzten Jahr für die Online Marketing Branche getan?

Die Highlights im Jahr 2012 sind sicher – wie jedes Jahr – die stetig wachsende dmexco, die wir mit unserem Partner der kölnmesse veranstalten und die Gründung des DDOW. Ein Meilenstein in der Datenschutz Debatte in Deutschland und Europa. Insbesondere dieses Thema hat in den letzten 3 Jahren viele Ressourcen gebunden und wir haben uns über den Start und die begleitenden positiven Berichte gefreut.

Sie moderieren zwei Panels auf der d3con – „Best practice data driven display advertising: Real life success cases“ und „Business perspectives on the display targeting market“. Worum geht es in diesen beiden Panels und was können die Besucher hier erwarten?

Mit dem ersten Panel „Best Practice Data Driven Display: Echte Success-Cases aus dem echten Leben“ wollen wir direkt nach der vielversprechenden Keynote von Florian Heinemann und der Begrüßung durch Thomas Promny in die Praxis. Gerade rund um das Thema Trading & Vermarktung kursieren viele Halbwahrheiten. Durch echte Cases aus Deutschland, Europa und der Welt wollen wir das Spektrum der Möglichkeiten aufzeigen. Praxisnah. Echt. Erfolgreich.
In dem Panel „Business-Panel: Der Display-Targeting-Markt aus der Business-Perspektive“ haben wir führende Persönlichkeiten aus der Vermarktungsindustrie versammelt die ebenfalls die Wertschöpfungskette und die Mehrwerte des Display-Targeting-Marktes aufzeigen können. Das Ziel beider Panels ist, dass die Konferenzteilnehmer Ansatzpunkte für eine erfolgreiche Umsetzung mit nach Hause nehmen. Ein realer Mehrwert soll generiert werden und die Teilnehmer an den Panels werden hier zweifelsohne wichtige Insights liefern.


Wer Lust auf das Thema bekommen hat und noch nicht angemeldet ist, kann das hier nachholen:

Die Konferenz zum Thema, am 20.02.2012 in Hamburg:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.