Display Advertising

Amazon baut eigenes Display Advertising Network auf

Unabhängigkeit von Google – Online-Versandhändler Amazon testet ein neues Werbenetzwerk. Auch ein Affiliate Programm ist geplant.

© eyetronic - Fotolia.com

Amazon testet ein eigenes Werbenetzwerk und bietet ausgewählten Partnern bereits die Mitwirkung an. Dies soll zunächst auf der eigenen Seite zum Einsatz kommen und längerfristig auch externe Websites mit Anzeigen beliefern. Damit möchte sich der Online-Händler nicht nur Unabhängigkeit von Google verschaffen – mit diesem Schritt tritt Amazon in direkte Konkurrenz mit dem Suchmaschinenriesen und weiteren Anbietern.

Schritt für Schritt in die Unabhängigkeit

Der Marktführer im Online-Versandhandel kündigte an, ein unternehmenseigenes Display Advertising Network unabhängig von Google zu starten. Bislang wird Amazon noch von Google beliefert, doch das soll sich schon bald ändern. Das neue Werbenetzwerk werde ähnlich wie AdWords aufgebaut sein und am Ende des Jahres in die Testphase gehen.

Gleichzeitig können zurzeit ausgewählte Partner aus dem Affiliate Programm Amazon Associates (amazonPartnerNet) eine neue Option nutzen. Amazon bietet die Auslieferung von Werbeanzeigen unterstützt von eigener Personalisierungs-Technologie an. Dies ermöglicht das Schalten individueller Ads, die nach dem CPM-Modell (pro 1000 Impressions) abgerechnet werden und bei denen die Partner selbst eine CPM-Grenze angeben können. Die Anzeigen lassen sich zwar in verschiedensten Formaten einbinden, doch auf die Advertiser haben die Affiliates keinen Einfluss, die laut eigenen Angaben „qualitativ hochwertig“ seien.

Amazon CPM Ads

Wir sind gespannt, wie Amazon den Plan in die Tat umsetzen wird. Google ist nicht gerade ein Leichtgewicht und es gibt nicht viele Unternehmen, denen man einen solchen Schritt zutraut. Doch wem, wenn nicht Amazon?

Quelle: TechCrunch & The Wall Street Journal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.