Affiliate Marketing

Affiliate Marketing: Totgesagte leben länger

Für viele ist Affiliate Marketing eine etwas verstaubte Marketing-Disziplin. Doch Zahlen und Entwicklungen belegen, dass sie gerade heute ungeahnte Potenziale birgt.

© Eva Blue - Unsplash

23„Affiliate Marketing ist tot!“ Diese Behauptung hört man oft, wenn es um diese Marketing-Gattung geht. Aber das Gegenteil ist der Fall. Affiliate Marketing ist keineswegs in der Versenkung verschwunden. Es entwickelt sich dynamisch weiter. Das zeigt auch unser erst kürzlich veröffentlichtes „Awin Fashion & Lifestyle Barometer 2019“.

Advertiser im Aufwind

So verzeichneten zum Beispiel Advertiser in der Kategorie „Womenswear“ eine Umsatzsteigerung in Höhe von 111 Prozent. Auch Publisher profitierten. Eine Verdopplung der Earnings Per Clicks (EPC) gab es unter anderem bei der meistgenutzten Marketing-Maßnahme Retargeting. Hier werden Internetnutzer mit gezielter Werbung angesprochen, um doch noch zum Bestellen bewegt zu werden. Dabei handelt es sich nur um eine Maßnahme im Pool der vielfältigen Möglichkeiten des Affiliate Marketings, der stetig wächst.

Ausschnitt aus dem „Awin Fashion & Lifestyle Barometer 2019“: Advertiser konnten sich unter anderem über einen höheren Durchschnittswert des Warenkorbs (AOV) und über eine Steigerung der Conversion Rate (CR) freuen. © AWIN

Kreativität zahlt sich aus – aber auch Cashback

Die Gutschein-App vouchercloud bietet sich als Beispiel für eine kreative Herangehensweise an, um Sales sowie Leads zu generieren. Mithilfe von Geofencing konnte die App erkennen, welche Personen sich in einem Bahnhof aufhielten und den letzten Zug verpassten. Daraufhin schickte die App an jene User Hotelangebote in unmittelbarer Nähe sowie einen Gutscheincode. Die Click-Through-Rate (CTR) stieg dabei um zehn Prozent. Mit dem Anhängen eines passenden Gutscheins bediente die App zudem eines der wichtigsten Bedürfnisse von Verbrauchern.

Eine durch uns initiierte Umfrage kam zu dem Ergebnis, dass zwei Drittel der Konsumenten nach Gutscheinen Ausschau halten, bevor sie etwas bestellen. Aber auch einfache Maßnahmen ohne ausgefeilte Technik zahlen sich bereits aus. Publisher, die mit Cashback-Modellen arbeiteten, erhielten von April 2018 bis März 2019 ganze 77 Prozent mehr Provision als im Vergleichszeitraum vor einem Jahr. Eine höhere Provisionsausschüttung für Publisher bedeutet zeitgleich, dass sich Advertiser auch über eine Erhöhung ihrer Umsätze freuen können. Affiliate Marketing ist und bleibt Performance Marketing – eine Win-Win-Situation für Advertiser sowie Publisher.

Auch für Publisher zeichnet sich ein erfolgreiches Bild ab. Sie erhielten höhere Provisionsausschüttungen und generierten mehr Sales. © AWIN

Affiliate Marketing wird seinen Stellenwert ausbauen

Im Media-Mix aller Werbeausgaben macht Affiliate Marketing aktuell einen Anteil von vier Prozent aus. Eine Verdopplung ist durchaus möglich, wenn das vielfältige Potenzial dieser Marketing-Gattung genutzt wird. Die äußeren Faktoren entwickeln sich bereits zugunsten des Affiliate Marketings. So beobachten wir eine sinkende Markenloyalität bei Konsumenten. Zudem möchten Advertiser ihre Abhängigkeit zu Größen wie Amazon und Co. verringern. Und dies sind nur zwei Aspekte, die dem Affiliate Marketing dabei helfen könnten, seinen ihm eigentlich zustehenden Stellenwert zu erreichen.

Über Marc Hundacker

https://www.awin.com/de

Marc Hundacker ist Managing Director und verantwortet das 200-köpfige DACH-Team des AffiliateNetzwerks Awin, welches weltweit über 200.000 aktive Publisher sowie 29.500 Advertiser verfügt. Zuletzt baute der gebürtige Kieler in der Funktion als Vice President Scout24 Media das Publishing-Geschäft für die Scout24-Gruppe auf. Sein beruflicher Werdegang führte ihn unter anderem zu Unternehmen wie die RTL Group und Microsoft. Er leitete außerdem den deutschen Online Sales und Service bei eBay. Marc Hundacker bringt 20 Jahre Erfahrung im Bereich der Medienvermarktung mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.