Social Media Marketing

Adobe startet neues Social-Tracking-Tool

Adobe startet ein neues Social-Tracking-Tool und gibt Marketern damit ein starkes Werkzeug für die Analyse ihrer Kampagnen an die Hand.

Icon: Adobe Social

Adobe frickelt eifrig weiter an dem Ausbau seines Werbegeschäfts und startet nun sein erstes eigenes Social-Tracking-Tool, das auf den Namen „Adobe Social“ getauft wurde. Nachdem die Beta-Phase nun abgeschlossen wurde, geht das Softwareunternehmen mit seinem Tool live und stellt es somit ab sofort jedem Kunden zur Verfügung.

Mit Adobe Social gibt das Softwareunternehmen seinen Kunden eine umfassende Lösung für die zentralen Social-Marketing-Aktivitäten an die Hand. Durch Integration in die Adobe Digital Marketing Suite ermöglicht das Tool optimierte Möglichkeiten einer reibungslosen, sonst von vielen Marketern beklagten Zusammenarbeit zwischen Social-Media-Teams und anderen Abteilungen. Obwohl Adobe Social alle gesammelten Daten auf die individuellen Nutzereingaben herunterbricht, wurde die Benutzeroberfläche sehr übersichtlich und selbsterklärend gestaltet.

Für Marketer ist das Tool eine gute Möglichkeit, um Kampagnen nicht nur zu analysieren, sondern auch eine direkte Verbindung zu den verkauften Produkten und den Umsatz herzustellen. In Bezug auf den Umsatz errechnet Adobe Social jedoch nicht nur den Einfluss eines einzelnen Nutzers, sondern auch, welcher User zu den Meinungsleadern gehört. Berechnet wird das Ganze beispielsweise anhand der Anzahl an Followern oder Retweets. Auch Inhalte können über das Tool direkt eingefügt werden, was Marketern somit ein Werkzeug an die Hand gibt, welches alle wichtigen Bereiche für die Analyse und das Tracking von Werten aus sozialen Netzwerken abdeckt.

Mit dem Social-Tracking-Tool ermöglicht Adobe es Marketing-Verantwortlichen, Kampagnen in Social Networks erfolgsorientiert zu messen und auszuwerten. Dabei können nicht nur die Daten von Kampagnen über Facebook oder Twitter getrackt, sondern auch zukünftige bzw. neu entstehende Plattformen überwacht werden.

Um einen ersten Eindruck von dem zu bekommen, was Adobe Social so alles zu bieten hat, hier ein kurzer Überblick:

  • Soziale Medien und Geschäftsprozess lassen sich automatisch miteinander verknüpfen
  • Key-Influencer identifizieren und den jeweiligen Einfluss messen
  • Ein vollständiges Bild des Kunden erhalten – vomSocial-Klick bis zum Kauf

Wer bereits die Adobe Digital Marketing Suite nutzt, kann zum Beispiel mit der Hilfe des Adobe Test & Target ein kanalübergreifendes und personalisiertes Markenerlebnis schaffen. Dabei bilden individuell angepasste Inhalte aus sozialen Profilen die Basis. Mit Hilfe des Adobe AdLens lassen sich Interaktionsdaten aus Social Apps tracken, sodass zum Beispiel Zielprofile und Zielsegmente für die Schaltung von Facebook Anzeigen optimiert werden können.

Empfehlung Meltwater

Meltwater

Wir waren Vorreiter im Bereich Medienbeobachtung, jetzt nutzen wir Artificial Intelligence für die Datenanalyse. Mit Meltwater haben Sie einen erfahrenen Partner an Ihrer Seite, der Ihnen dabei hilft, einen Schritt voraus zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.