Content Marketing

5 Antworten auf brennende Content Marketing Fragen

Content Marketing ist in aller Munde. Aber was genau steckt hinter diesem schillernden Begriff und wie genau funktioniert es?

© lculig - Fotolia

Im Blog-Forum von Contently konnten Twitter-Follower Fragen rund um das Thema Content Marketing stellen . Die fünf spannendsten Fragen und Antworten findet ihr hier.

Was bedeutet „Native“ und was ist „Owned Content”? Welches von beiden ist besser?

Von Native Advertising spricht man, wenn die Markeninhalte sich in einem anderen Medium so einfügen, als wären sie normaler redaktioneller Inhalt der Seite. Die Inhalte sollen also nicht sofort als Werbung erkannt und wahrgenommen werden. Von Owned Content spricht man, wenn der Seitenbetreiber diese Inhalte auf der eigenen Plattform integriert.
Die folgende Grafik zeigt euch einige wichtige Definitionen aus der Content-Marketing-Welt.

Quelle: Contently

Keins von beiden ist per se besser – stattdessen können owned und native Content andere Zwecke beziehungsweise Ziele erfüllen. Prinzipiell ist es dabei für jede Marke wünschenswert, seine Zielgruppe direkt und ohne zusätzliche Werbekosten über eigene Plattformen zu erreichen und dabei die Kontrolle über die Inhalte zu haben. Allerdings ist es zum Einen schwierig und langwierig, eine aktive Community aufzubauen. Zum Anderen profitieren auch die Marken von Native Advertising, die bereits große eigene Plattformen besitzen , da es ihnen die Möglichkeit gibt, immer neue Leser zu erreichen.

Was sind die Vorteile einer langfristigen Content-Strategie im Vergleich zu kurzfristigen Kampagnen?

Content Marketing ist ein Marathon, kein Sprint! Es braucht Zeit, eine nachhaltige redaktionelle Strategie zu entwickeln, diese zu optimieren und auch das Vertrauen der Leser aufzubauen. In einer idealen Welt sollten entsprechende Strategien sogar auf mindestens fünf Jahre ausgelegt sein.

Wie sollen wir unsere Zielgruppe definieren?

Die Definition der Zielgruppe ist grundlegend bei der Entwicklung einer Content-Strategie. Wichtige Fragen dabei sind: Wer braucht deine Dienstleistung beziehungsweise dein Produkt? Wer teilt deine Ansichten und Werte? Du solltest dir die Zeit nehmen, diese und ähnliche Fragen für dich zu klären und gegebenenfalls auch externe Unterstützung dafür suchen. Deine Inhalte solltest du dann konsequent auf deine Zielgruppe ausrichten.

Wie verleihe ich meiner Marke eine individuelle Stimme, ein Brand Voice?

Zuerst solltest du entscheiden, wie du deine Leser ansprechen möchtest: ob witzig, sachlich, optimistisch oder sarkastisch. Wichtig dabei ist, dass es zu deiner Marke und Markenbotschaft passt und du deine Strategie konsistent verfolgst. Hier gilt: Es zählt nicht nur was du sagst, sondern auch wie du es sagst.

Wie kann ich meine inhaltliche Strategie definieren?

Hier sollten sich Marken an ihrem Geschäftszweck, ihrem Leitbild orientieren und versuchen, dies auch in ihre redaktionelle Strategie zu übersetzen. Frage dich: wer bin ich, was will ich erreichen und mit welchen Inhalten trage ich dazu bei.

Was ist deine Meinung zum Thema Content Marketing? Was ist das Wichtigste, um eine funktionierende Content-Strategie zu entwickeln?

Quelle: Contently

Ein Gedanke zu „5 Antworten auf brennende Content Marketing Fragen

  1. Steve Naumann

    Danke für den hilfreichen Beitrag, Gabriela Schütte. Mit “Native Advertising” konnte ich bis dato noch nicht so richtig etwas anfangen.

    Eine Content-Marketing-Strategie auf mindestens 5 Jahre auszulegen, halte es für eine große Herausforderung, Und zugegeben auch sehr gewagt.

    In der heutigen Zeit ändert sich vieles extrem schnell. Unser Verhalten im Internet ist ständig einem Wandel unterworfen. Eine derart lang angesetzte Strategie scheint mir daher etwas unflexibel, um rechtzeitig auf Veränderungen reagieren zu können.

    Für lang- und teilweise mittelfristige Ziele sind 5 Jahre ein gutes Maß.

    Beste Grüße
    Steve

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.