Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Mobile Marketing
Ex und hopp: Jetzt kannst du Telefonkontakte vorsorglich auf Tinder blockieren
© Tinder, cottonbro, Pexels - Canva

Ex und hopp: Jetzt kannst du Telefonkontakte vorsorglich auf Tinder blockieren

Aniko Milz | 07.06.21

Was ist unangenehmer als Expartner:innen in der Stadt über den Weg zu laufen? Genau, ihr Profil auf Tinder zu finden. Dem kannst du jetzt vorbeugen und Kontakte aus deiner Telefonliste direkt blockieren.

Für viele ist die Anmeldung auf einer Dating App wie Tinder ein großer Schritt. Und was könnte schlimmer sein, als in der ersten Swipe-Runde direkt bekannte Gesichter zu sehen. Seien es Menschen aus dem Bekanntenkreis, Arbeitsumfeld, Verflossene, oder sogar Familie: Es gibt Personen, denen wir ungern in unserem Tinder Feed begegnen. Für dieses seit Jahren bestehende Problem liefert Tinder nun eine Lösung. Ab sofort können User Kontakte aus ihrer Kontaktliste auf Tinder blockieren.

Blockiere deine:n Ex auf Tinder

Nach einer Testphase in Korea, Indien und Japan wird die Blockierfunktion nun überall ausgerollt. Bernadette Morgan, Group Product Manager, Trust & Safety bei Tinder, erklärt:

We may not be able to save you from awkward run-ins at the coffee shop, but we are giving you more control over your experience on Tinder. We’re rolling out Block Contacts as an additional resource empowering members with peace of mind by helping create a worry-free space for them to spark new connections.

So blockierst du deine Telefonkontakte auf Tinder

Um zu vermeiden, dass du bekannte Gesichter auf Tinder entdeckst, kannst du diese ab sofort schon im Vorhinein blockieren. Dazu musst du Tinder Zugriff auf deine Kontaktliste erlauben. Gehe anschließend in die Einstellungen und wähle die „Block Contacts“-Option aus. Dort kannst du die Kontakte auswählen, die du auf Tinder blockieren möchtest. Die Auswahl gilt für alle Kontakte, die bereits auf Tinder sind, aber auch für diejenigen, die eventuell später die App mit den gleichen Kontaktinformationen herunterladen.

Die Blockierfunktion auf Tinder, © Tinder

Die Vorteile sind offensichtlich, doch dass User ihre Kontaktlisten offenlegen müssen, dürfte vielen als Nachteil erscheinen. Schließlich werden die Nutzer:innen immer vorsichtiger damit, welche ihrer Daten sie Apps anvertrauen. So gab es auch bei Tinder Anfang vergangenen Jahres einen Datenschutzskandal, bei dem aufgedeckt wurde, dass die App persönliche Daten der User weiterverkaufte. Hier müssen User wohl selbst aufwiegen, was es ihnen wert ist, ihre:n Ex nicht mehr überraschend auf Tinder zu finden.

Kommentare aus der Community

NBG am 07.06.2021 um 12:07 Uhr

Auf den 1. Blick eine coole Funktion, auf den 2. Blick aber komplett sinnlos.

Denn: wer seinen Ex nicht auf Tinder sehen will, hat ihn sicher auch nicht mehr in der Kontaktliste!

Antworten
Aniko Milz am 07.06.2021 um 12:23 Uhr

Hallo NBG,
klar, in diesem Fall bringt die Funktion nichts mehr. Doch viele dürften auch interessiert daran sein, ihre Professor:innen, Vorgesetzte, Familienmitglieder nicht in der App zu entdecken. Da wird das Feature dann wieder nützlich ;)
Liebe Grüße,
Aniko

Antworten
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*