Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Mobile Marketing
Über 3,6 Milliarden US-Dollar Lifetime Revenue: Pokémon GO übertrifft zum vierten Jubiläum alle Erwartungen
Screenshot App Store, Niantic

Über 3,6 Milliarden US-Dollar Lifetime Revenue: Pokémon GO übertrifft zum vierten Jubiläum alle Erwartungen

Nadine von Piechowski | 07.07.20

Die App kam 2016 auf den Markt und ist seitdem auf Erfolgskurs. 2020 könnte für Pokemon GO ein echtes Rekordjahr werden.

Für Niantic, die Macher von Pokémon GO, gibt es gleich zwei Gründe zu feiern. Erstens übertrifft die App laut den Analysen von Sensor Tower mit 3,6 Milliarden US-Dollar Lifetime Revenue nicht nur die Erwartungen des Unternehmens, sondern auch alle anderen lociation-based Mobile Games auf dem Markt. Zweitens ist Pokémon GO bereits seit vier Jahren auf dem Markt. Seit dem Launch am 6. Juli 2016 erfreut sich die App größter Beliebtheit.

Pokémon Go bleibt weltweit die Nummer Eins im Bereich location-based Gaming. In Japan etablierte sich zwar mit Dragon Quest Walk von Square Enix, das über 540 Millionen US-Dollar Player Spendings seit dem Launch im September 2019 generieren konnte, ein erster halbwegs ernstzunehmender Konkurrent auf dem Markt. Bislang konnte die Niantic App sich aber durch Innovation und Anpassung an die gegebenen Umstände noch als deutlich lukrativeres Game behaupten.

Klare Nummer Eins der location-based Mobile Games

In der ersten Hälfte des Jahres 2020 konnte die App bereits 445,3 Millionen US-Dollar generieren und somit sogar die Einnahmen von 2019 übertreffen. Das ist besonders bemerkenswert, da die Coronapandemie es vielen Spielern unmöglich machte, das Haus zu verlassen. Niantic passte sich diesem Umstand schnell an und implementierte viele Features, die es dem Spieler erlauben, Pokémon GO auch von zu Hause zu spielen.

© Sensor Tower

Derartige Verbesserungen und Anpassungen der App könnten der Grund dafür sein, dass der Erfolg von Pokémon GO auch nach vier Jahren nicht abreißt. Im vergangenen Jahr verzeichnete Niantic mit der Gaming App einen Rekord: Ganze 905 Millionen US-Dollar konnten weltweit generiert werden. Bis zu diesem Zeitpunkt galt 2016 als erfolgreichstes Jahr. Denn hier konnten nach dem Launch im Juli stolze 832,5 Million US-Dollar eingenommen werden.

Pokémon GO: Keine Konkurrenz in Sicht

Die USA sind mit 1,3 Milliarden US-Dollar (also 35,4 Prozent der Player Spendings) das lustrativste Land für die Macher von Pokémon GO. Gefolgt von Japan und Deutschland als gewinnbringendste Märkte für die App. Dabei wurden die meisten Einnahmen über den Google Play Store generiert: Ganze 1,9 Milliarden US-Dollar (53,6 Prozent). Im App Store konnte Pokémon GO 1,7 Milliarden US-Dollar erwirtschaften. Bis heute zählt die App weltweit 576,6 Millionen Unique Downloads, wobei auch hier die USA mit 105,2 Millionen Installationen die Nase vorn haben.


Der Status Quo des Online-Reputations-Managements 2020 Im Statusbericht zum Online-Reputations-Management 2020 erfährst du, wie Vorreiter in diesem Feld sich gegenüber dem Mainstream behaupten – und wie auch du deine Reputation optimieren kannst.

Jetzt kostenlos herunterladen


Während Pokèmon GO weiterhin auf Erfolgskurs ist, versuchen andere location-based Mobile Games, den Markt zu erobern. Die vielversprechendste App ist dabei Jurassic World Alive von Ludia. Diese konnte bereits 76,5 Millionen US-Dollar akkumulieren. Auch das Spiel Let’s Hunt Monsters von Tencent generierte bis dato allein in China und für iOS 70 Millionen US-Dollar. Bis jetzt ist und bleibt Pokémon GO aber das erfolgreichste location-based Mobile Game. Wir dürfen gespannt sein, was sich Niantic künftig einfallen lassen wird, damit dies auch so bleibt.

Luisa Giebel am 07.07.2020 um 15:00 Uhr

Wow, hätte nicht gedacht das Pokemon Go aktuell noch so beliebt ist !

Gruß,
Luisa Giebel

Antworten
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*